Börsenverein: Buchtage@home geht weiter

Online-Treffen zur "Amazonisierung des Konsums"

8. Juli 2020
von Börsenblatt

Der analoge Branchenkongress Buchtage Berlin musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen, als Ersatz gibt es den Sommer über einen virtuellen Fachaustausch: "Buchtage@home". Die ersten Termine haben schon stattgefunden – jetzt bietet der Börsenverein neue Veranstaltungen für Juli und August an.

Logo Buchtage@home

Diese nächsten Termine von "Buchtage@home" teilt der Börsenverein mit: 

  • 10. Juli, 14.30 Uhr: Amazonisierung des Konsums – Wie Amazon Verhalten, Erwartungen und Geschäftsmodelle prägt und was das für alle Wettbewerber bedeutet. Eva Stüber, beim IFH Köln Mitglied der Geschäftsleitung, stellt zentrale Ergebnisse einer Studie vor, weiterer Gesprächspartner ist Tobias Proksch, bei Osiander Geschäftsführer eCommerce, Marketing & IT. Moderiert wird die Runde von den Sprecher*innen der Interessengruppe Digital im Börsenverein. Zur Anmeldung geht es hier.

  • 6. August, 16 Uhr: Networking – Wie Nachwuchskräften ein starker Start in die Branche gelingt. Eine Veranstaltung des Nachwuchsparlaments im Börsenverein für alle (Young) Professionals, unter anderem mit Nachwuchssprecher Lennart Schaefer (Verlagsgruppe Oetinger). Weitere Informationen hier.

  • 14. August, 14 Uhr: Metadaten – einfaches Handwerk oder Raketenwissenschaft? Mit Julius Mittenzwei (Open Publishing), Peter Schmid-Meil (Readbox) und Carsten Wehmeyer (VVA - BIC media). Zur Anmeldung geht es hier.

Alle Termine und Anmeldungen unter boersenverein.de..

Mit "Buchtage@home" lädt der Börsenverein den ganzen Sommer über zum virtuellen Fachaustausch ein – weil der analoge Branchenkongress Buchtage Berlin, der immer Mitte Juni stattfindet, in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste.