Ausschuss für den Zwischenbuchhandel hat gewählt

Stephan Schierke als Vorsitzender bestätigt

5. Oktober 2021
von Börsenblatt

Die Fachgruppe Zwischenbuchhandel des Börsenvereins hat heute, am 5. Oktober, über ihre neuen ehrenamtlichen Vertreter entschieden: Bei der digitalen Versammlung wurden turnusgemäß der Ausschuss für den Zwischenbuchhandel und sein Vorsitzender für die Amtszeit von 2021 bis 2024 gewählt. Stephan Schierke (VVA) wurde als Vorsitzender des Gremiums bestätigt.

Stephan Schierke, VVA

Die Spartenvertreter nehmen am Samstag nach der Frankfurter Buchmesse, am 30. Oktober 2021, ihre Arbeit auf.

Die Zusammensetzung des Ausschusses für den Zwischenbuchhandel für die neue Amtsperiode:

  • Stephan Schierke (VVA/Arvato Media, Gütersloh) – Vorsitzender
  • Clemens Birk (Umbreit, Bietigheim-Bissingen)
  • Matthias Heinrich (Brockhaus/Commission, Kornwestheim)
  • Jens Klingelhöfer (Bookwire, Frankfurt am Main)
  • Stefan Könemann (Barsortiment Könemann, Hagen)
  • Eckhard Südmersen (Libri, Hamburg)
  • Ludger M. Wicher (LKG, Rötha)

Für Stephan Schierke ist es die zweite Amtszeit als Vorsitzender. Er vertritt die Sparte Zwischenbuchhandel damit weiter im Vorstand des Börsenvereins.

Auch die Ergebnisse der diesjährigen Logistikumfrage der Verlagsauslieferungen wurden auf der Fachgruppenversammlung bekanntgegeben. Ab Donnerstag, den 7. Oktober 2021, können Börsenvereinsmitglieder die Umfrage unter https://www.boersenverein.de/markt-daten/marktforschung/studien-umfragen/logistikumfrage-bei-verlagsauslieferungen-2021/ aufrufen, um mehr über die Licht- und Schattenseiten in Zeiten der Pandemie nachzulesen.

Eine ausführliche Analyse der Umfrageergebnisse können Sie ebenfalls ab Donnerstag im Börsenblatt (Ausgabe 40/2021) lesen.