3D-Bücherwelt

Genialokal: in der virtuellen Buchhandlung einkaufen

12. Juli 2021
von Börsenblatt

Bei Genialokal ist die 3D-Bücherwelt online gegangen. Ein virtueller Buchhandlungs-Zwilling soll ein realistisch anmutendes Einkaufserlebnis mimen.

Anfang Juli hat Genialokal die 3D-Bücherwelt gelauncht. Damit will der Onlineshop-Anbieter sein Ziel, dem inhabergeführten Buchhandel eine Plattform zu bieten, forcieren.

Durch 360-Grad-Kameras und Laserscanner wurde ein digitaler Zwilling einer echten Buchhandlung erzeugt. Allerdings gibt es aktuell nur die Möglichkeit die von Genialokal erstellte Abbildung zu nutzen, nicht die eigene Buchhandlung zu digitalisieren.

Mittels Mausklick bewegen sich Besucher*innen durch verschiedene Abteilungen, können einen Blick in die Regale werfen und ebenfalls per Mausklick mehr über einzelne Titel erfahren. Außerdem gibt es echte Empfehlungen von Buchhändler*innen, thematische Regale und Infopoints zu verschiedenen Themen wie etwa der Buchpreisbindung. In Zukunft sollen auch Live-Lesungen und Video-Buchvorstellungen mit Autor*innen eingebunden werden.

„Mit unserem 3D-Webshop können Nutzer*innen online in einer echten Buchhandlung einkaufen. Sie erhalten Empfehlungen und erleben gleichzeitig die große Vielfalt an Büchern und die besondere Atmosphäre, die nur echte Buchhandlungen bieten“, sagt Angelika Siebrands, Geschäftsführerin von genialokal.de. „Gleichzeitig wollen wir mit dem 3D-Webshop Lust machen, in einer echten Buchhandlung zu stöbern und einzukaufen.“

Einen Einblick gibt es hier: https://genialokal.cuuub.com/

Was sagen Sie? Ist der 3D-Webshop ein nützliches, ergänzendes Tool oder absolut unpraktisch für den Online-(Ver)kauf?