Initiative "Grow Green" gestartet

Cornelsen Gruppe tritt UN Global Compact bei

20. Januar 2022
von Börsenblatt

Mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz: Mark van Mierle, CEO von Cornelsen, hat für den Bildungsmedienverlag den UN Global Compact unterzeichnet, die weltweit größte Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Mark van Mierle, CEO von Cornelsen

Gemeinsam mit Unternehmen auf der ganzen Welt will die Cornelsen Gruppe ihr Handeln an den zehn Prinzipien des UN Global Compacts mit den Themenfeldern Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung ausrichten und fördert Maßnahmen zur Umsetzung der Sustainable Development Goals. Die Fortschritte auf diesem Weg sollen transparent gemacht und ab 2022 in einem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht aufgeführt werden, teilt der Verlag mit.

"Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind feste Bestandteile unseres Code of Conduct", sagt Mark van Mierle, CEO der Cornelsen Gruppe. "Deswegen wollen wir uns aktiv einbringen und in den nächsten Jahren Vorreiter und Vorbild für nachhaltiges Handeln in unserer Branche werden."

Anlässlich des Beitritts wurde die Initiative "Grow Green" gestartet, die alle Mitarbeitenden und Führungskräfte der Cornelsen Gruppe dabei unterstützt, sich aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz im Unternehmen einzusetzen. Die Initiative soll das große Interesse am Thema Nachhaltigkeit gezielt zusammenführen und einen Austausch über bereits laufende Projekte und weitere Pläne fördern. Außerdem ermöglicht die neu getroffene Betriebsvereinbarung weitreichendes Mobile Office für ressourcenschonendes Arbeiten ohne Pendeln.

Mehr über Nachhaltigkeit bei Cornelsen lesen Sie hier.