Lesetipp aus der "FAZ"

Disney-Comics in der Zeitgeist-Mangel

7. April 2021
von Börsenblatt

Der Wiener Literaturwissenschaftler Achim Hölter hat in deutschen Disney-Übersetzungen recherchiert und zahlreiche Änderungen entdeckt. Namen und Begriffe mit Kränkungs- oder Herabsetzungspotenzial seien aus dem klassischen Originaltext von Erika Fuchs entfernt und gegen neutrale Wörter ausgetauscht worden, schreibt Hölter in der "FAZ".

Autsch! Donald Duck, wie immer hartnäckig vom Pech verfolgt

So sei beispielsweise in Carl Bark's Geschichte "Glück im Unglück", die in der "Classic Edition" der Reihe "Lustiges Taschenbuch" (Egmont) neu erschienen ist, die als Schwein gezeichnete Figur des "Fridolin Freudenfett" (Übersetzung von Erika Fuchs) in "Fridolin Freundlich" umbenannt worden.

Weitere schleichende Textänderungen fänden sich an vielen weiteren Stellen der neu edierten Comics, so Hölter in der "FAZ" (Paid). Dazu passe der Hinweis des Verlags, dass die abgedruckten Geschichten zwar "reine originalgetreue Nachdrucke in ihrer ursprünglichen Übersetzung" seien, zum Teil aber "nicht den heutigen Zeitgeist" widerspiegelten. Diese "vorauseilende Entschuldigung" könne man so verstehen, dass die Originalgarantie nicht eingehalten werde.

Auf Nachfrage habe Egmont bestätigt, dass Äußerungen oder Namen, die "als negativ verstanden werden könnten", vermieden werden sollten. Man redigiere die "alten Texte immer sorgfältig(er), da sich Aufmerksamkeit, Bewusstsein und Zeitgeist immer weiter entwickeln", schreibt Hölter.

Der Diskurs der Überempfindlichkeit entfaltet einen Systemzwang.

Achim Hölter

Der Vergleichende Literaturwissenschaftler sieht dies äußerst kritisch: "Der Diskurs der Überempfindlichkeit entfaltet einen Systemzwang. Wenn es einen Punkt in der jüngeren Vergangenheit gibt, von dem an der Verlag auf sensibel umcodiert hat, dann darf man sich auf eine unendliche Kette von Revisionen sowie Folge- und Konzessionsentscheidungen gefasst machen, die Sprechblasen in dichter Folge zum Platzen bringen werden."

Anzeige
Spiele-Tipp für Ihre Buchhandlung: Truth Bombs

-> Das Party-Spiel mit originellen Fragen
-> Sorgt für viele Überraschungen, witzige Fakten und zufällige Enthüllungen
-> Entlockt den Spielern so manches Geheimnis über die Mitspieler