Fokus Unabhängige Verlage: Eva Christina Zeller

Eine Biographie in 61 Bildern

14. März 2022
von Michael Roesler-Graichen

Eva Christina Zeller veröffentlicht seit ihrem 21. Lebensjahr Gedichte. Mit ihrem Roman "Unterm Teppich" wagt sie sich erstmals auf das Gebiet der Prosa.

Eva Christina Zeller

Seit Frühjahr 2021 bringt der Stuttgarter Kröner Verlag die Edition Klöpfer heraus. Das von Hubert Klöpfer betreute Programm versammelt Autorinnen und Autoren, die zum Teil schon in seinem früheren Verlag Klöpfer & Meyer zu Hause waren. Zu ihnen gehört auch die Lyrikerin Eva Christina Zeller, die seit 1981 Gedichte veröffentlicht und unter anderem mit ihrem Band "Stiftsgarten, Tübingen" (2002) bei der Literaturkritik große Beachtung fand. Nachdem 2020 bei Klöpfer, Narr der Gedichtband "Proviant von einer unbewohnten Insel" erschienen war, erscheint nun in Kürze in der Edition Klöpfer Zellers erstes Prosawerk, der biographische Roman in 61 Bildern "Unterm Teppich".

Die Miniaturen erzählen Schlüsselerlebnisse eines weiblichen Ichs von der Kindheit bis ins mittlere Frauenalter, die sich zu einer Lebensgeschichte zusammensetzen. Was ist das Leben eines Menschen im eigenen Rückblick? Eine in tiefgelegenen Kammern des Gedächtnisses aufbewahrte, manchmal verschüttete Sammlung von Augenblicken, Glücksmomenten, traumatischen Erlebnissen, plötzlichen Einsichten, Verletzungen, die das erinnernde Ich wie Perlen auf eine Kette reiht – und dabei nicht selten verfälscht, wie die Autorin selbst im 6. Bild ("Die Erinnerung ist ein Geisterfahrer") schreibt, wo von "false memory" die Rede ist.

Die 61 Bilder Eva Christina Zellers folgen der Chronologie des Lebens. Das Erwachen des Bewusstseins, die Erfahrung der eigenen Sexualität, väterliche Übergriffe – all dies sind erste Impressionen aus dem Leben eines Mädchens in einer Pfarrerfamilie, die prägend für alles Weitere sind: Pubertät, Erwachsenwerden, erste Beziehungen, Krisen, Begegnungen.

Dies alles wird mit poetischer Präzision und selbst in den schmerzhaften Passagen nicht ohne Ironie erzählt. Sehr konsequent hält die Autorin eine erzählerische Distanz zu der Person, die sie schildert.

Zur Person
Eva Christina Zeller schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke und lebt in Tübingen, direkt am Neckar, unweit des Hölderlinturmes. Für ihr literarisches Schreiben erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den  Thaddäus-Troll-Preis, den Preis der Akademie Schloß Solitude und das Venedig-Stipendium des Kulturstaatsministeriums. Aufenthaltsstipendien führten sie nach Irland, auf eine Insel im Åland-Archipel, nach Farö, Gotland, an den Genfer See, Venedig.

Bibliographie
Eva Christina Zeller: Unterm Teppich. Roman in 61 Bildern, Alfred Kröner Verlag, ca. 160 S., 20 €