Mitbegründer der konkreten Poesie

Franz Mon stirbt mit 95

11. April 2022
von Börsenblatt

Der Lyriker Franz Mon, neben Ernst Jandl und Eugen Gomringer einer der Begründer der konkreten Poesie, ist kurz vor Vollendung seines 96. Lebensjahres am 7. April in Frankfurt am Main gestorben.

Franz Mon

Für Mon wie für seine Schriftstellerkollegen war der experimentelle Umgang mit der Sprache Programm, wie es in mehreren Medien-Nachrufen heißt. Typisch sind Gedichte, in denen Wörter und Sprachbausteine dekonstruiert, überschrieben oder verformt werden. Neben Gedichten schuf Mon Textbilder und Bildtexte, Collagen sowie experimentelle Hörspiele.

Zuletzt erschienen im S. Fischer Verlag die Bände

  • "Zuflucht bei Fliegen" – Lesebuch. Hrsg. von Michael Lentz, Frankfurt am Main 2013.
  • Sprach"e, lebenslänglich. Gesammelte Essays." Hrsg. von Michael Lentz, Frankfurt am Main 2016.