Sozial engagierte Buchhändlerin stirbt nach kurzer Krankheit

Gerburg Schaller ist tot

10. Januar 2022
von Börsenblatt

Gerburg Schaller, Inhaberin der Buchhandlung Lesen & Mehr in Hude (Landkreis Oldenburg), ist am 30. Dezember 2021 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren gestorben. Ihre Buchhandlung wird von ihrer Vertreterin Mareike Denk weitergeführt.

Gerburg Schaller

Wie die "Nordwest Zeitung" am 8. Januar berichtet, galt Gerburg Schaller als treibende Kraft im gesellschaftlichen Leben der Klostergemeinde Hude. Im Hinblick auf ihr soziales Engagement hinterlasse sie eine Lücke, die nur schwer geschlossen werden könne.

Seit 1. Juli 2007 betrieb Schaller als Inhaberin die Buchhandlung Lesen & Mehr an der Parkstraße. In den vergangenen Jahren habe sie zahlreiche Lesungen veranstaltet und namhafte Autorinnen und Autoren in die Gemeinde geholt, so die NWZ. Bis zu ihrem Tode war sie Vorsitzende der Huder Bürgerstiftung und unterstützte viele soziale Projekte. Auch im Rotary-Club Hude-Oldenburg war Schaller aktiv.

Gerburg Schaller hatte ihre Ausbildung zur Buchhändlern in Flensburg absolviert und anschließend in Freiburg das erste Staatsexamen in Kunstgeschichte und Philosophie gemacht. Mareike Denk, die den meisten Kund:innen schon als Vertretung von Schaller bekannt war, wird die Buchhandlung Lesen & Mehr übernehmen, so die NWZ.

Drei Kolleginnen erinnern sich an Gerburg Schaller: "Sie fand immer die richtigen, klaren Worte"