Frankfurter Buchmesse

Blaues Sofa wieder live vor Ort

8. Oktober 2021
von Börsenblatt

Das Blaue Sofa ist auf der Frankfurter Buchmesse (20.–24. Oktober) wieder live zu erleben: Es kehrt mit einem umfangreichen Live-Programm an seinen gewohnten Standort in der Messehalle 3.1. H + J 23 zurück.

das blaue sofa

Nachdem die vergangenen drei Buchmessen von Leipzig und Frankfurt wegen der Corona-Pandemie ins Internet verlegt werden mussten, damit auch das Blaue Sofa, stehe die Frankfurter Messe 2021 unter dem Motto "Re:connect – Welcome back to Frankfurt". Ein vielfältiges Programm und ausgefeilte Hygienekonzepte sollen Literatur wieder live erlebbar machen.

Auch das Blaue Sofa von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat kehre mit einem umfangreichen Live-Programm an seinen gewohnten Standort in der Messehalle 3.1. H + J 23 zurück, kündigen die Veranstalter an. Das Autorenforum biete mit einem Line-up von 61 Schriftsteller:innen ein breites Angebot für jeden Hör- und Lesegeschmack. Diejenigen, die zuhause bleiben, können alle Gespräche an den fünf Messetagen (20.–24. Oktober) täglich von 11 bis 18 Uhr im Livestream verfolgen.

Literat:innen wie Julia Franck, Daniela Krien, Gert Loschütz, Eva Menasse, Fridolin Schley, Daniel Schreiber, Emine Sevgi Özdamar und Sasha Marianna Salzmann treffen auf beliebte Sachbuch-Autor:innen wie Peter Wohlleben, Per Leo, Steffen Mau, Armin Nassehi und Uwe Wittstock. Ebenso zieht es bekannte Comedians wie Carolin Kebekus, Florian Schroeder, Bülent Ceylan und Promi-Autor:innen wie Elke Heidenreich, Sönke Wortmann, Edgar Selge, Sven Regener, Roland Kaiser, Alvaro Soler, Annabelle Mandeng und den deutsche Extrem-Segler Boris Herrmann auf das bekannte Literaturmöbel.

Auch in diesem Jahr nehmen Preisträger:innen der Buchmesse auf dem Blauen Sofa Platz: die aktuelle Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga, der oder die Gewinner:in des Deutschen Buchpreises und die Finalist:innen des Schweizer Buchpreises. Der aspekte-Literaturpreises wird am Donnerstag, den 21. Oktober, 11 Uhr, live auf dem Blauen Sofa verliehen.

Im Talkformat "Die Blaue Stunde" werde täglich über aktuelle Themen diskutiert:

  • Am Messe-Mittwoch erklären Daniela Schwarzer, Martin Klingst und Joachim Scholtyseck, wie sich die Transatlantischen Beziehungen verändern.
  • Beate Küpper, Professorin für Soziale Arbeit, Klaus Zierer, Professor für Schulpädagogik, und der Historiker Malte Thießen sprechen am Donnerstag über ihren Blick auf die Corona-Gesellschaft.
  • Am Freitag streiten Ursula Weidenfeld, Ralph Bollmann und Stephan Lamby über "Deutschland nach Merkel".
  • Und am Samstag antworten Mona Ameziane, Annabelle Mandeng und Dilek Güngör auf die Frage "Wie schreibst Du über Identität?". Danach sprechen Tanja Weber, Eberhard Michaely und Till Raether im traditionellen "Krimi-SpeedDating" über Mord & Totschlag.
  • In den Talks am Sonntag setzen internationale Autor:innen einen literarischen Schwerpunkt: stellvertretend für das Motto des Gastlands Kanada "Singular Plurality – Singulier Pluriel" reden der indigene Autor und Journalist Paul Seesequasis, die französischsprachige Schriftstellerin Catherine Mavrikakis und der englischsprachige Dichter Michael Crummey über ihre ins Deutsche übersetzen Novitäten. Anschließend treten Veronika Sutter, Thomas Duarte und Michael Hugentobler als Finalist:innen des Schweizer Buchpreises auf.

Umfrage zum Blauen Sofa

Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse befragte Bertelsmann rund 80 renommierte Autor:innen und Newcomer zu ihren aktuellen Werken, zu ihren Lieblingsbüchern, zur Bedeutung des Blauen Sofas und nach dem "Sound", den sie am ehesten mit ihren Novitäten verbinden. Während für Tsitsi Dangarembga der Platz auf dem Blauen Sofa eine "willkommene Anerkennung meiner Arbeit" sei, sei es für Klaus Pohl "ein Platz im Himmel". Mikael Krogerus und Roman Tschäppeler erklärten es zum einzigen Ort, "an dem man weiterkommt, indem man sich hinsetzt". Elke Heidenreich halte ein Sofa für "letztlich immer den besten Ort zum Lesen". Steffen Mau schätze das "Reden über Bücher, um Bücher zu lesen" und für Sasha Marianna Salzmann sei es der Appell: "Trag deinen besten Hoodie!" Als "The Place to be" charakterisiere Jan Feddersen das Kultmöbel, denn "es wird wieder der klügste Ort zur Buchmesse sein". Nur Sönke Wortmann, der seine Premiere auf dem Blauen Sofa noch vor sich hat, bedeute es "noch nichts - aber das kann sich ja bald ändern ...".

Und Bertelsmann hat rund 80 Autor:innen gefragt, welchen Song sie im Ohr haben, wenn sie an ihre aktuellen Bücher denken. Die Befragten haben dazu die unterschiedlichsten Musikstücke genannt, die das Blaue-Sofa-Team zu einer sechseinhalb-stündigen Playlist zusammengestellt hat. Wer hören will, wie "Das Blaue Sofa | Sound zur #FBM21" klingt, findet die Liste auf Spotify und YouTube Music.

Die lesenswerten Antworten aller befragten Autor:innen seien auf dem Instagram-Kanal das_blaue_sofa und auf den Autor:innenseiten von das-blaue-sofa.de zu finden.

Das Blaue Sofa live bei Open Books

Seit zehn Jahren findet am Messevorabend die traditionelle Eröffnung des Lesefestes Open Books mit einer Literatur-Gala auf dem Blauen Sofa statt – einschließlich des ersten öffentlichen Auftritts des oder der Träger:in des Deutschen Buchpreises. Darüber hinaus werden Gert Loschütz, Sasha Marianna Salzmann und Per Leo bei Open Books auf dem Kultmöbel erwartet. (19. Oktober 2021 | Deutsche Nationalbibliothek | ab 20:00 Uhr)

Das Blaue Sofa im Livestream: Täglich im Programm von Deutschlandfunk Kultur und im Internet unter: das-blaue-sofa.de, dasblauesofa.zdf.de und deutschlandfunkkultur.de und 3sat.de/buchmesse.

Und komprimiert:

  • Bei Deutschlandfunk Kultur ist am Sonntag, den 24. Oktober, von 0:00 bis 7:00 Uhr "Das Blaue Sofa" mit einer breiten Auswahl an Gesprächen zu hören.
  • 3sat sendet am Sonntag, den 24. Oktober, ab 11:30 Uhr unter dem Titel "Das Blaue Sofa" eine 90-minütige Zusammenfassung der Gespräche auf der Frankfurter Buchmesse 2021.
  • Das ZDF zeigt am Sonntag, den 24. Oktober, ab 0:35 Uhr für drei Stunden "Die lange Nacht des Blauen Sofas".

Über das Blaue Sofa

Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte Das Blaue Sofa in Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest "Open Books" erstmalig mit einer Autorengala des Blauen Sofas. Seit der Frankfurter Buchmesse 2000 fanden über 3.000 Autorengespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autorinnen und Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Olga Tokarczuk, Mario Vargas Llosa und Mo Yan.