Wegen Corona-Pandemie

Hölderlinjahr wird verlängert

11. September 2020
von Börsenblatt

Die Corona-Pandemie habe das Hölderlinjahr 2020, in dem der 250. Geburtstag des Dichters gefeiert werden sollte, stark beeinträchtigt – deshalb wird es bis Juni 2021 verlängert. Das teilten die Veranstalter mit.

Logo

Zum 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin waren 2020 bundesweit mehr als 700 Veranstaltungen geplant, heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Literatruarchivs Marbach. Doch die Corona-Pandemie habe das Hölderlinjahr stark beeinträchtigt, daher werde es bis Juni 2021 verlängert. Das hätten Vertreter*innen Hölderlin-Orte Tübingen, Lauffen a.N., Stuttgart, Heidelberg und Bad Homburg sowie Veranstalter und Ausstellungshäuser gemeinsam mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach, wo die Jubiläumskoordination angesiedelt ist, beschlossen.  

Zahlreiche Veranstaltungen werden nachgeholt, kündigt das DLA an. Nächste Höhepunkte stünden unmittelbar bevor. Die Abschlussfeier anlässlich des Todestags von Hölderlin soll Anfang Juni 2021 in Lauffen a.N. stattfinden. Die ursprüngliche Eröffnung des Literatursommers 2020 "Hölderlin und Hegel" werde nun am 25. Juni 2021 im Deutschen Literaturarchiv als Abschluss des Literatursommers gefeiert.

Alle Termine werden auf der Jubiläums-Website hoelderlin2020.de laufend aktualisiert. Auch das offizielle Jubiläums-Logo wurde angepasst und heißt nun "Hölderlin20/21".