Ausschreibung: Serafina – Nachwuchspreis für Illustration

Junge Zeichen-Talente gesucht!

3. Juli 2020
von Börsenblatt

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur schreibt mit dem Börsenblatt und der Frankfurter Buchmesse für das Jahr 2020 die Serafina – Nachwuchspreis für Illustration aus. Bewerbungen sind bis 31. August möglich.

Eine glückliche Preisträgerin: Illustratorin Lucia Zamolo mit der Serafina 2019.

"Gerade in der jetzigen Pandemie-Zeit erachten wir die Unterstützung des künstlerischen Nachwuchses als unverzichtbar", so die Veranstalter in der Ausschreibung. "Die Serafina soll Ansporn und Ermutigung sein, und sie ist auch Zeichen: Viele der jungen nominierten Talente sind inzwischen auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt beheimatet."

Bewerbungen sollten bis zum 31. August ausschließlich von einem Verlag eingereicht oder von der Jury angefordert werden. Zugelassen sind junge Künstler*innen, die bisher nicht mehr als drei Bücher veröffentlicht haben. Noch unveröffentlichte Manuskripte werden nicht angenommen. Das eingereichte Buch oder die eingereichten Druckfahnen müssen zwischen dem 1. September 2019 und dem 31. August 2020 erschienen sein bzw. erscheinen.

Die Jury unter Vorsitz von Stefan Hauck (Börsenblatt, Frankfurt am Main) setzt sich zusammen aus Birgit Fricke (Frankfurter Buchmesse, Frankfurt am Main), Claudia Maria Pecher (Präsidentin Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Volkach), Moni Port (Illustratorin, Ateliergemeinschaft LABOR, Frankfurt am Main) und Prof. Henriette Sauvant (Illustratorin und Professorin, Hochschule Trier, Fachbereich Gestaltung / Kommunikationsdesign).

Die Serafina wird wie immer am Mittwoch der Frankfurter Buchmesse verliehen, in diesem Jahr im Struwwelpeter-Museum: Mittwoch, 14. Oktober 2020, um 19:30 Uhr (Hinter dem Lämmchen 2–4, 60311 Frankfurt am Main).

Der von der Mediengruppe Pressedruck in Augsburg und der Porzellan Manufaktur Nymphenburg (Porzellangiraffe "Serafina") gestiftete Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Kooperationspartner sind das Börsenblatt und die Frankfurter Buchmesse.