Nordische Literaturtage in Hamburg

Neue Bücher aus Skandinavien

13. Oktober 2021
von Börsenblatt

Motto "Beziehungsweisen": Das Literaturhaus Hamburg lädt vom 21. bis 25. November sowie 3. Dezember zu den Nordischen Literaturtagen ein.

Plakat

Zahlreiche Bücher aus den nordischen Ländern erscheinen Jahr für Jahr auf Deutsch. Die Nordischen Literaturtage wählen aus den aktuellen Titeln rund ein Dutzend aus, die dem deutschsprachigen Publikum nicht entgehen sollten. "Beziehungsweisen" lautet das Motto in diesem Jahr. Zur Sprache gebracht werden Beziehungen auf unterschiedlichste Weisen in den Texten der verheißungsvollen neuen und bereits etablierten Autorinnen und Autoren, die zu den 18. Nordischen Literaturtagen vom 21. bis 25. November und am 3. Dezember eingeladen sind, kündigen die Veranstalter an.

Seit 1989 ist der Schwanenwik 38 die feste Adresse für das 1986 gegründete Festival. Auch 2021 finden die Nordischen Literaturtage vor allem im Literaturhaus Hamburg statt – größtenteils mit dem 2G-Modell und im Livestream. Der Vorverkauf beginnt am Freitag, den 15. Oktober.

Veranstalter ist das Literaturhaus Hamburg, für das Programm und die Organisation sind Lena Dircks und Carolin Löher zuständig. Gefördert wird das Festival maßgeblich von der Behörde für
Kultur und Medien Hamburg sowie von den Botschaften und Kulturinstituten der nordeuropäischen Länder und weiteren Sponsoren.

Weitere Infos und Programm: hier