Digitale Buchmesse Eurolit

Vergabe der Homer-Preise

4. August 2020
von Börsenblatt

Am vergangenen Wochenende hat die digitale Buchmesse „Eurolit“ stattgefunden, auf der auch die Homer-Preise für historische Literatur vergeben wurden.

Die digitale Buchmesse Eurolit hat vom 29. Juli bis 01. August 2020 stattgefunden.

Auf der Website des Veranstalters Magical Media Messen hat in diesem Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2020 die digitale Eurolit Buchmesse stattgefunden. Sie beschreibt sich selbst als „Impulsgeber für Aussteller, Fachbesucher & Publikum sowie virtueller Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte“.

An den virtuellen Messeständen konnte via Live-Chat-Funktion mit den Ausstellern in Kontakt getreten werden. Leseproben und Kataloge standen per Download zur Verfügung.

Auch stattgefunden hat am Samstag per Livestream die Vergabe der Homer Literaturpreise. Sie werden für historische Romane vergeben und „fördert die Vielfalt der historischen Unterhaltungsliteratur. Die eigentliche Gala und Preisverleihung hätte in diesem Jahr im historischen Kloster Lamspringe im Landkreis Hildesheim stattgefunden. Digital überreicht wurde der Goldene Homer an Ruben Laurin für „Das weiße Gold der Hanse“ (Bastei Lübbe).