Digitales Fachprogramm der Frankfurter Buchmesse

Mehr als 70 Stunden Umfang

16. September 2020
von Börsenblatt

Zur Special Edition 2020 launcht die Frankfurter Buchmesse ihr erstes rein digitales Fachprogramm. Dieses besteht aus Konferenzen, Fachtalks, Vorträgen und Networking-Veranstaltungen. Zahlreiche internationale Expert*innen der Buchbranche beteiligen sich daran.

James Daunt, CEO von Barnes & Noble und Managing Director von Waterstones, ist einer der vielen Gäste beim digitalen Programm der Frankfurter Buchmesse 2020

Das neue Online-Programm bietet mehr als 70 Stunden Fachwissen und Austausch für Publishing Professionals aus aller Welt, kündigt die Frankfurter Buchmesse an. Dabei werden hochkarätige Gäste der Buchbranche erwartet: James Daunt, CEO von Barnes & Noble und Managing Director von Waterstones; Ananth Padmanabhan, CEO von HarperCollins Publishers India; Jenny Fry, Commercial Director bei Canongate; die renommierten Literaturagenten Andrew Nurnberg und Anna Soler-Pont; Magnus Nytell, Head of International Expansion bei Nextory; Videl Bar-Kar, Global Head of Audio bei Bookwire; Javier Celaya, CEO von Dosdoce.com; Kristiina Hormia-Poutanen, Director of Library Network Services bei der National Library of Finland sowie Dr. Paul Ayris, Pro-Vice-Provost bei UCL Library Services, gehören zu den internationalen Expert*innen, die aktuelle Trends und Entwicklungen in der internationalen Verlagslandschaft vorstellen und diskutieren werden.

Fünf verschiedene Formate

Das neue Online-Fachprogramm der Frankfurter Buchmesse umfasst fünf verschiedene Formate:

  • die digitale Konferenzreihe "Frankfurt Conference",
  • weitere Online-Fachveranstaltungen während der Buchmessewoche,
  • die Online-Reihe "Market Insights"
  • sowie zwei Networking-Formate – die Business-fokussierten, kuratierten Networking-Sessions und die Online-Veranstaltungsreihe "The Hof" in lockerer Atmosphäre.

Stefanie von Beöczy, Projektleitung Frankfurt Conference & Fachprogramme, sagt: "Unser digitales Fachprogramm bringt die Expertengespräche, Diskussionen, Marktinformationen und Networking-Möglichkeiten, die normalerweise auf den zahlreichen Bühnen der Frankfurter Buchmesse stattfinden, zu den Teilnehmer*innen nach Hause. Unser Programm greift die Herausforderungen auf, vor die die Branche in diesem Jahr durch COVID-19 gestellt wurde. Ebenso stehen die Trends und Entwicklungen auf dem Audiomarkt, im internationalen Rechtehandel und im akademischen und wissenschaftlichen Verlagswesen im Vordergrund. Ich freue mich auf spannende Vorträge und lebhafte Diskussionen, die Publishing Professionals aus aller Welt Fachwissen und Inspiration bieten."

Die ersten Veranstaltungen beginnen bereits Ende September; die Buchmessewoche (12.–18. Oktober 2020) soll den Höhepunkt des Fachprogramms darstellen. Für den Zeitraum nach der Messe sind weitere Online-Veranstaltungen geplant, informiert die Frankfurter Buchmesse.

  • Die Teilnahme an allen digitalen Konferenzen und B2B-Events ist kostenfrei; eine Registrierung bei My Book Fair ist für die Teilnahme erforderlich: https://services.book-fair.com/login

Inhalte der Frankfurt Conference

Frankfurt Conference – Signals of Hope: New Perspectives for a Stronger Future. Die erste digitale Konferenzreihe der Buchmesse – Frankfurt Conference – rückt an vier Tagen der Buchmessewoche (12.–15. Oktober) jeweils einen zentralen Bereich der Verlagsbranche ins Rampenlicht. Hauptsponsor von Frankfurt Conference ist Premium Partner Copyright Clearance Center.

Open Science und Open Research stehen im Mittelpunkt des Academic & Scholarly Tracks, durch den Tiberius Ignat, Director of Scientific Knowledge Services, führt (Montag, 12. Oktober 2020, 15.00 - 17.30 Uhr). Internationale Expert*innen werden Themen wie die transformative Kraft von Open Science diskutieren. Der Academic & Scholarly Track wird in Zusammenarbeit mit Scientific Knowledge Services umgesetzt und von Wiley, Elsevier und TrendMD gesponsert.

Der Rights & Licensing Track gibt unter anderem Einblicke in die Rechte- und Lizenzmärkte Spaniens und Kanadas und wirft einen Blick in die Zukunft, auf den Rechtehandel in einer Welt nach COVID-19 (Dienstag, 13. Oktober 2020, 15.00 - 17.30 Uhr).

Bei Publishing Insights: The publishing industry in times of COVID-19
(Mittwoch, 14. Oktober 2020, 15.00 - 17.30 Uhr) werden internationale Stimmen aus der Buchbranche über Herausforderungen und Erfolgsstrategien während COVID-19 sowie über ihre Erwartungen an das Buchgeschäft in den kommenden Monaten sprechen – darunter. James Daunt, CEO von Barnes & Noble und Managing Director von Waterstones (USA und UK).

Beim Audio Track am Messedonnerstag (15. Oktober 2020, 15.00 - 17.30 Uhr) werden Expert*innen aus dem internationalen Audio-Publishing, darunter Magnus Nytell, Head of International Expansion bei Nextory, und Videl Bar-Kar, Global Head of Audio bei Bookwire, über die Produktion von Audioinhalten, das Hörverhalten von Kund*innen und die Zukunft von Abonnement- und Streaming-Modellen sprechen. Der Audio Track wird von Beat Technology gesponsert.

Alle Veranstaltungen der Frankfurt Conference finden in englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist kostenfrei; für die Teilnahme ist eine Registrierung bei My Book Fair erforderlich: https://services.book-fair.com/login.

  • Die Zeitpläne der Fachstränge sowie weitere Informationen zu einzelnen Sessions und Sprecher*innen sind online abrufbar: www.buchmesse.de/conference

Weitere Online-Fachveranstaltungen

Neben der Frankfurt Conference werden der Mitteilung zufolge in der Buchmessewoche (12.–18. Oktober) mehr als 30 weitere Online-Veranstaltungen angeboten. Hier werden aktuelle Themen des internationalen Verlagswesens diskutiert, Gespräche mit Marketingexperten und weitere Sessions zu Schwerpunktthemen aus den Bereichen THE ARTS+, Frankfurt Kids, Frankfurt Academic, Frankfurt Authors und Frankfurt EDU der Frankfurter Buchmesse sind geplant.

Market Insights – von China bis Brasilien: Einblicke in internationale Buchmärkte

Die neue Reihe Market Insights der Frankfurter Buchmesse werde Informationen über Buchmärkte weltweit bieten, heißt es weiter. Vom 5. bis zum 16. Oktober 2020 werde jeden Morgen um 9.30 Uhr von Montag bis Freitag jeweils eine Online-Session ausgestrahlt. Zu den vorgestellten Märkten gehören die spanischsprachigen Märkte Lateinamerikas, Brasilien, Großbritannien, USA, Deutschland, Finnland, Russland, Slowenien, China und Indonesien. Die Zahlen und Fakten werden von (Medien-)Partnern der Frankfurter Buchmesse präsentiert, u.a. von The Bookseller (UK), Publishers Weekly (USA), PublishNews Brazil und PublishNews Spain, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Finnish Literature Exchange, 17.000 Pulau Imaji Foundation (Indonesien) und Slovenian Book Agency.

Kuratierte Networking-Sessions

Einen weiteren Teil des digitalen Programms bieten kuratierte Networking-Sessions, die während der Buchmessewoche täglich vom 12. bis 17. Oktober stattfinden. Ziel der Veranstaltungen sei es, den 30–50 Teilnehmer*innen die Möglichkeit zu bieten, innerhalb einer Stunde möglichst viele neue, relevante Geschäftskontakte zu knüpfen. Während der digitalen Veranstaltungen finden sich die Teilnehmer*innen in verschiedenen Break-out-Sessions wieder und hätten die Möglichkeit, sich so direkt zu vernetzen und Ideen auszutauschen.

Die Networking-Sessions fokussieren sich auf bestimmte Themen oder Bereiche des Verlagswesens, um die Relevanz der neuen Business-Kontakte sicherzustellen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Vorab-Anmeldung erforderlich.

"The Hof"– der informelle digitale Treffpunkt der Buchmesse

Angelehnt an das Hotel Frankfurter Hof – ein beliebter Treffpunkt des internationalen Verlagswesens nach dem Messetag in Frankfurt – sei "The Hof" der informelle Online-Treffpunkt der Messe, so die Frankfurter Buchmesse. Hier finden einstündige Networking-Sitzungen mit Live-Musik, Vorträgen und der Möglichkeit, sich mit anderen Buchmesse-Enthusiasten in einem ungezwungenen Rahmen auszutauschen, statt. Jede Session beginnt mit Live-Musik von "Jazz and More", mit dem argentinischen Gitarristen Dario Acosta Teich und der Sängerin und Cellistin Eleanor Dubinsky. Auf kurze, inspirierende Interviews mit wechselnden Gästen folgen Breakout-Sessions, bei denen sich alle Teilnehmer*innen in kleineren Gruppen kennenlernen und austauschen können, wie in einer realen Bar. Moderator des Hofs ist Felix Zeltner, preisgekrönter Journalist, Autor und Mitgründer von Work Awesome.

Die Veranstaltungsreihe im Hof beginnt bereits Ende September. Zu den heute angekündigten Highlights gehören ein Event mit den Gastrednern Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, und Jenny Kühne, Projektleitung Digitale Buchmesse, am 1. Oktober sowie die "My Frankfurt Blues Edition" am 12. Oktober, bei welcher eine Live-Schaltung zur Hotelbar des Frankfurter Hofs stattfindet. Darüber hinaus werden Gäste aus der Audio- und EdTech-Branche bei den Online-Events vertreten sein.

Auswahl an Veranstaltungen:

24. September 2020: Trends in Rights & Licensing
mit Literaturagent Michael Gaeb als Gastredner

29. September 2020: Audio Futures: How To Own Your Audience And Forge Your Own Path
mit Nathan Hull und Njål Hansen Wilberg von Beat Technology als Gastredner

1. Oktober 2020: October – Frankfurt is in the Air
mit Juergen Boos, Direktor Frankfurter Buchmesse, und Jenny Kühne, Projektleitung Digitale Buchmesse, als Gastredner*innen

6. Oktober 2020: October – European EdTech – Where are we now?
mit der schwedischen EdTech-Spezialistin Jannie Jeppesen als Gastrednerin

12 Oktober 2020: My Frankfurt Blues Edition
mit Live-Schaltung von der Bar des Hotels Frankfurter Hof

Die Teilnahme an den Networking-Events von The Hof ist kostenlos, eine Voranmeldung ist jedoch erforderlich. Die Links zur Anmeldung sind in der Beschreibung jeder Session unter www.buchmesse.de/networking zu finden. Die Website wird laufend aktualisiert, so die Frankfurter Buchmesse; weitere Veranstaltungen würden demnächst bekannt gegeben.

Zusätzlich zu den Online-Veranstaltungen der Frankfurter Buchmesse werden das Online-Business-Tool Frankfurt Rights sowie das Matchmaking Tool kostenlos zur Verfügung stehen. Weitere Informationen hierzu werden noch bekannt gegeben.