Deutscher Spielepreis

Kosmos räumt doppelt ab

15. September 2020
von Börsenblatt

Kosmos hat gleich zwei Auszeichnungen des Deutschen Spielepreises 2020 erhalten.

Auf dem ersten Platz des Publikumspreises gewinnt das kooperative Stichkartenspiel „Die Crew“ des Autoren Thomas Sing. In der Kategorie bestes Kinderspiel konnte „Andor Junior“ das Publikum überzeugen. Die Autoren Inka und Markus Brand haben das Kinderspiel in der Abenteuerwelt des Kennerspiels „Die Legenden von Andor“ angesiedelt.

„Dieser Doppelsieg ist für uns etwas Besonderes und ein toller Erfolg“, freut sich Heiko Windfelder, Verlagsleitung Kosmos Spielware. "Umso mehr, weil der Preis von den Spielerinnen und Spielern kommt. Vielen Dank dafür! Für unsere Redaktion sind die Auszeichnungen ein wichtiges Feedback und zugleich auch eine große Motivation für ihre Arbeit. Besonderer Dank für ihr Vertrauen in uns geht dabei auch an die Autoren Thomas Sing, mit dem wir uns im Juli bereits über den Preis 'Kennerspiel des Jahres' für 'Die Crew' freuen durften, und Inka und Markus Brand, mit denen wir neben 'Andor Junior' schon viele ausgezeichnete Spiele redaktionell umsetzen konnten.“

Der Deutsche Spielepreis wird seit 1990 für das beste Familien- und Erwachsenenspiel und das beste Kinderspiel vergeben, sowie für die beispielhafte Leistung einer Person, eines Unternehmens oder einer Institution (Sonderpreis). Der Deutsche Spielepreis ist ein Publikumspreis und ruft jedes Jahr interessierte Einzelspieler, Spielkreise, Händler und Journalisten zur Abstimmung auf. Vergeben wird er vom Friedhelm Merz Verlag. Die Verleihung findet am ersten Messetag der SPIEL.digital online statt.