Jahrestagung der BücherFrauen

So viele Teilnehmerinnen wie noch nie

24. November 2020
von Börsenblatt

176 Anwesende zählte die Jubiläums-Jahrestagung der BücherFrauen, die wegen Corona online stattfand, in der ersten Novemberwoche – ein Rekord für das Netzwerk. Die BücherFrauen feiern in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag.

Silke Weniger wurde zur BücherFrau des Jahres gekührt

Die erste digitale Jahrestagung der BücherFrauen am 6. und 7. November sei perfekt abgelaufen, sagt eine sichtlich begeisterte Ellen Braun (Beraterin, Coach, Trainerin), die zum acht Frauen starken, überregionalen Organisations-Team gehörte, im Gespräch mit Börsenblatt online. Das Feedback sei durchweg positiv gewesen.

Das Orga-Team hatte sich seit November letzten Jahres regelmäßig und ausschließlich digital getroffen – von Anfang an schwebte ihnen eine vernetzte hochkarätige Jubiläumstagung vor, an der viele Bücherfrauen teilnehmen können. Dann kam die Corona-Pandemie in diesem Jahr. Klar war, dass die gesamte Veranstaltung online stattfinden müsse.   

Als Tool für die Jubiläumstagung wählten die Organisatorinnen die Plattform Qiqochat aus, die sowohl Möglichkeiten zum kollaborativen Arbeiten als auch zum Netzwerken biete, resümieren sie. Man müsse es sich wie ein Haus mit verschiedenen Zimmern vorstellen, erläutert Ellen Braun. "Es gab ein Spielezimmer mit Karaoke", weiter etwa einen Büchertisch, ein Lagerfeuer, einen Dancefloor – den Aviva-Verlegerin Britta Jürgs als DJ Jane wunderbar bespielt habe.

Soweit die Möglichkeiten neben dem Tagungsprogramm. Dabei sahen die Teilnehmerinnen immer, wo die anderen gerade steckten, und konnten einfach, ohne An- und Abmeldung, die Räume wechseln. Jede Teilnehmerin hatte sich praktischerweise mit ihrem Profil auf der Plattform angemeldet, in allen "Zoom"-Räumen befanden sich eine Moderatorin und eine Set-Betreuerin (für Internetprobleme). Ellen Braun lud in ihre Küche ("Ellens Kitchen") ein.

Über die Themen der Jahrestagung unter dem Motto "Netzwerke(n) und Politik" hatten die Mitgliedsfrauen schon seit dem Frühsommer abgestimmt. Insgesamt wurden zwölf Workshops à 75 Minuten zu den Themen Politik, Netzwerken und Good Practice angeboten, fasst Ellen Braun zusammen. In den Pausen zwischen den Workshops und am Abend fand sich reichlich Gelegenheit zum privaten und professionellen Austausch – teilweise in themenbesetzten Räumen.

Am ersten Tag wurde im Rahmen der Begrüßung die Münchner Literaturagentin Silke Weniger als BücherFrau des Jahres 2020 ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die ehemalige Buchhändlerin und Bücherfrau des Jahres 2018 Susanne Martin. Am folgenden Tag habe die Bestseller-Autorin Tijen Onaran (Gründerin Global Digital Women) als Keynote-Speakerin anhand ihrer eigenen Karriere aufgezeigt, dass es für jede Einzelne wichtig sei, Koalitionen zu bilden, sich eine Mentorin zu suchen sowie für die eigene Sichtbarkeit zu sorgen.

Über ein digitales Wahl-Tool wurde bei der Vollversammlung am Samstag unter anderem der Weg für die Neugestaltung des Corporate Designs und der Webseite geebnet. Außerdem wurde Kristina Poncin in den Vorstand gewählt – ins Amt der Finanzfrau. Neu in das Amt der zweiten Pressesprecherin ist Inka Bankwitz.
 

Vorab erhielten die Teilnehmerinnen Überraschungspakete

Am Samstagabend feierten die BücherFrauen schließlich das 30-jährige Jubiläum des Netzwerks "ausgiebig und ausgelassen", formuliert die Presseinformation. Zwei Wunderkerzen und vier Ahoi-Brause inklusive beigelegter Rezepte im Überraschungspaket hätten schon im Voraus für Lust auf die digitale Party gesorgt. In "Ellens Kitchen" wurde am Abend noch das beste Rezept gekürt.   

Alles in allem offenbar eine mehr als gelungene Veranstaltung, "eine unglaublich tolle Jahrestagung im Ausnahmezustand", um nur eine Teilnehmerin aus der Mitteilung zu zitieren. Und es geht weiter: "Die nächste Jahrestagung steht schon in den Startlöchern", sagt Ellen Braun gegenüber Börsenblatt online. Drei BücherFrauen hätten sich schon für das Organisations-Team gemeldet. Und es würden sicher auch wieder digitale Tools genutzt werden.

Mehr über die BücherFrauen findet sich auf deren Website: https://www.buecherfrauen.de/startseite