Mehrwertsteuersenkung

Bäume pflanzen statt Preisänderung

3. Juli 2020
von Börsenblatt

Seit dem 1. Juli gilt die von der Bundesregierung beschlossene, bis zum Jahresende geltende Mehrwertsteuersenkung. Statt die Preise zu verändern, wollen einige Verlage die Ersparnis spenden – beispielsweise in Umweltprojekte, wie das Anpflanzen von Bäumen, stecken. Einige Beispiele.

Mehrwertsteuer: Prozente runter!

Klett Kinderbuch: Eltern entlasten

Klett Kinderbuch mit Sitz in Leipzig will die Einsparung als Spende weitergeben – das Verlagsteam schreibt auf seiner Facebookseite warum und bittet die Leser*innen um Vorschläge: "Denn wir finden, dieses Geld sollte diejenigen unterstützen, die es im Zuge der Pandemie echt schwer hatten: Eltern von kleinen Kindern." Weiter heißt es: "Bitte schreibt uns hier in die Kommentare oder an info[at]klett-kinderbuch.de eure Vorschläge, welche Initiativen und Einrichtungen, die Eltern entlasten oder ihnen helfen, eine Spende gebrauchen können." Unter #elternsindmehrwert soll es aktuelle Informationen zur Aktion geben.

Klett Gruppe: Unterstützung von Bildungsinitiativen

Der Ernst Klett Verlag in Stuttgart will den Betrag aus der Steuersenkung zusammen mit der Klett Gruppe an gemeinnützige Bildungsinitiativen weitergeben, wie das Unternehmen mitteilt. "Wir geben die Marge aus der befristeten Umsatzsteuersenkung lieber an gemeinnützige Bildungsinitiativen weiter", so Tilo Knoche, Vorsitzender des Ernst Klett Verlags.

Der durch die Mehrwertsteuersenkung generierte Erlös werde voraussichtlich Anfang 2021 an zwei ausgewählte Bildungsinitiativen ausgezahlt, die sich bundesweit für die Chancengerechtigkeit von Schülerinnen und Schülern aus sozial, familiär oder wirtschaftlich benachteiligten Familien einsetzen.

Vergangenheitsverlag pflanzt 50 Bäume

Auch die Berliner Verlagsgruppe hat beschlossen, die Preise nicht zu senken – will aber dennoch ein Zeichen setzen, so Alexander Schug, Verleger des Vergangenheitsverlags, von FRED & OTTO - Der Hundeverlag und Omnino Verlag. So will der Schug als Ausgleich 50 Bäume über Primaklima e.V. pflanzen.

Dabelino: "Geld oder Umwelt"

Unter dem Motto "Geld oder Umwelt" stellt der ökologische Papeterie- und Buch-Verlag dabelino aus Butzbach für Bestellungen in seinem Onlineshop www.dabelino.de seine Kunden vor die Wahl: Wollen sie die Ersparnis durch die Mehrwertsteuersenkung, welche die Bundesregierung im Zuge der Corona-Krise beschlossen hat, mittels Rabattcode für sich selbst in Anspruch nehmen oder soll die gleiche Summe lieber in die Baumpflanz-Patenschaft von dabelino fließen?

Der Verlag weist ausdrücklich darauf hin, dass der Rabattcode zur Preissenkung und direkten Inanspruchnahme der Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Buchpreisbindung nicht auf die Bücher, sondern nur auf die Papeterie- und Geschenkartikel des Verlags angewendet werden kann. Sollte sich der Kunde für die Option "Spenden" entscheiden, gebe dabelino die Differenz, die sich aus der temporären Mehrwertsteuersenkung auf Bücher von 7 Prozent auf 5 Prozent errechnet, ebenfalls an sein Baumpflanzprojekt weiter.

Das Unternehmen hat bereits ein Baumpflanz-Projekt mit der NGO Eden Reforestation Projects. Die Zusammenarbeit zwischen der gemeinnützigen Umweltorganisation und dabelino besteht seit einer Crowdfunding Kampagne Ende 2019, mittels derer der Verlag seine erste Cradle-to-Cradle zertifizierte Papeterie-Kollektion finanzierte. "Seitdem konnten wir schon 3.200 Bäume pflanzen", berichtet dabelino-Verlegerin Birgit Frömel..

Link zur Aktionsseite: www.dabelino.de/geld-oder-umwelt

 

Anzeige
Wollen Sie als Buchhändler Ihre Warenwirtschaft verbessern?

-> Geschäft modern und effizient aufstellen 
-> individuelle E-Procurement-Projekte mit eigenem Meta-Katalog
-> 25 Jahre Erfahrung mit kleinen und großen Läden