Frankfurt am Main

Erster Pop-up-Store im Haus des Buches

25. November 2022
von Börsenblatt

Am 3. und 4. Dezember lädt „Der kleinen Weihnachtsbuchladen“ in der Berliner Straße 27 in Frankfurt am Main zum Stöbern nach besonderen Buchgeschenken ein.

Björn Bedey und Sandra Thoms

 Die Baker Street Buchhandlung von Bedey & Thoms Media eröffnet zusammen mit Skoutz und Schöne Bücher am zweiten Adventswochenende den Pop-Up Store „Der kleine Weihnachtsbuchladen“ im Haus des Buches. Ein Sortiment besonderer Bücher vor allem kleiner Verlage aus den Genres Kinderbuch, Fantasy, Krimi, Literatur und Romance wird vorgestellt.

Die Geschäftsführerin von Bedey & Thoms Media sah den aktuell wenig genutzten Konferenzraum Singapur im Haus des Buches – dem Domizil der Börsenvereinsgruppe - als perfekte Fläche, um ihn mit weihnachtlichem Zauber zu füllen. Besonders, da es einen Zugang direkt von der Straße aus gibt. Sie freut sich vor allem darauf, versteckte Schätze sichtbar zu machen: „Es gibt so viele zauberhafte Bücher und wichtige Geschichten, die nicht im Hintergrund verschwinden dürfen. Diese wollen wir hier präsentieren.“

Das Projekt ist in Kooperation mit der Marketingagentur Skoutz und Schöne Bücher, dem Netzwerk unabhängiger Verlage, entstanden.

Die Idee ist, dass Leser:innen auch auf dem Weg zum oder vom Frankfurter Weihnachtsmarkt in dem „kleinen Weihnachtsbuchladen“ vorbeischauen und nach Geschenken für sich und ihre Lieben stöbern. Nach dem Adventswochenende verschwindet die kleine Buchhandlung wieder und verwandelt sich um Mitternacht zurück in einen Konferenzraum, den man von außen nicht mehr betreten kann.