Bloomsbury

Satte Umsatzzuwächse

21. Juli 2021
von Börsenblatt

Für die ersten vier Monate im Geschäftsjahr meldet Bloomsbury ein Umsatzwachstum von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einen Gesamtumsatz von 73,8 Millionen Euro. Die Umsätze mit Kinderbüchern stiegen um fast ein Drittel.

Die Ergebnisse für den Zeitraum von 1. März bis 30. Juni 2021 wurden am 21. Juli vor der Jahreshauptversammlung von Bloomsbury bekannt gegeben. Die Umsätze mit Kinderbüchern verzeichneten den größten Anstieg mit einem Umsatz von 29 Millionen Euro, ein Plus von 32 Prozent gegenüber den 22 Millionen Euro im Zeitraum des vergangenen Jahres. Titel aus dem Erwachsenenbereich verzeichneten einen Anstieg um 17 Prozent von rund 15 Millionen Euro auf 17,4 Millionen Euro. Zu den Bestsellern gehörten Tom Kerridges "Outdoor Cooking", J. K. Rowlings Harry-Potter-Reihe, Sarah J. Maas' "A Court of Silver Flames" und Lisa Taddeos "Animal".

Im Juni profitierte der britische Verlag mit Sitz in London von den Umsätzen zweier Übernahmen: Die Übernahme von Head of Zeus brachte mehr als eine Million Euro ein, die Übernahme von Red Globe Press knapp 560.000 Euro. "Wir suchen aktiv nach weiteren Übernahmemöglichkeiten in Übereinstimmung mit unserer langfristigen Wachstumsstrategie", teilte der Verlag mit.