Die Barsortimente zum Weihnachtsgeschäft

"Prozesse weiterhin schwierig und schwer planbar"

10. November 2021
von Christina Schulte

Ansteigende Corona-Inzidenzen, Personalmangel, mehr Online-Bestellungen und damit mehr kleinteiliges B2C-Geschäft: Die Barsortimente haben alles dafür getan, um sich für das Weihnachtsgeschäft zu rüsten und den Handel pünktlich zu beliefern. Ob das reicht? Die Geschäftsführer von Libri, Umbreit und Zeitfracht nehmen Stellung. 

Libri

Ein besonderes Anliegen ist es uns, unsere Buchhandlungskunden frühzeitig und transparent über die Belieferung zu Weihnachten zu informieren.

Eckhard Südmersen

Eckhard Südmersen, Geschäftsführer von Libri

Eckhard Südmersen, Sprecher der Libri-Geschäftsführung

"Das diesjährigen Weihnachtsgeschäft stellt die gesamte Buchbranche vor großen Herausforderungen. Im Transportgeschäft besteht eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Personal, Kapazitäten sowie Verpackungsmaterialien. Hinzu kommen Engpässe bei der Papierversorgung und stark steigende Infektionszahlen. Durch die Aufrechterhaltung unserer Hygieneschutzmaßnahmen konnten wir Teilbetriebsschließungen in der Pandemie bisher erfolgreich vermeiden und unserer Verantwortung als wesentlicher Pfeiler für den Buchhandel gerecht werden. Hierfür haben wir auch viel Zuspruch aus dem Markt erhalten.

Auch für dieses Weihnachtsgeschäft haben wir uns angesichts der Herausforderungen bestmöglich aufgestellt. So haben wir unser Lager umfassend mit den aktuellen Top-Titeln und Weihnachtsbestsellern bestückt. Wir haben unser Versandpersonal aufgestockt und ausreichend Verpackungsmaterial und Transportkapazitäten gesichert. Ein besonderes Anliegen ist es uns, unsere Buchhandlungskunden frühzeitig und transparent über die Belieferung zu Weihnachten zu informieren. Als eine Maßnahme haben wir den Meldeschlüssel 180 eingeführt, der anzeigt, wenn ein Titel vor den Feiertagen nicht mehr lieferbar ist. Das erleichtert den Buchhändler*innen die Kommunikation mit ihren Kund*innen. Für eine vorausschauenden Planung werden wir auch weiterhin zeitnah informieren, sollten sich Änderungen in der Belieferung ergeben."

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion