Börsenblatt Young Excellence Award

Anne Sauer gewinnt #yeaward22

19. Juli 2022
von Börsenblatt

Der Börsenblatt Young Excellence Award geht in diesem Jahr nach Hamburg. Die Literaturvermittlerin Anne Sauer konnte bei der Publikumswahl das Rennen klar für sich entscheiden.

Anne Sauer umgeben von Büchern

Anne Sauer in ihrem Element - umgeben von Büchern

Die Literaturvermittlerin, Podcasterin, Bloggerin und Buchhändlerin Anne Sauer lag am Ende der packenden Publikumswahl auf Börsenblatt online klar vorne. Die Online-Abstimmung, bei der Leserinnen und Leser aus einer Liste von zehn Nominierten ihre Favoriten wählen konnten, verzeichnete außergewöhnlich hohe Resonanz: 6.287 gültige Stimmen wurden für den Wettbewerb abgegeben – mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wird die Pokalübergabe auch wieder im Rahmen der Frankfurter Buchmesse (19. bis 23. Oktober 2022) stattfinden, inklusive des Live-Netzwerktreffens des Young Excellence Awards mit Nominierten sowie Preisträgerinnen und Preisträgern früherer Jahrgänge.

Dass das Publikum so entschieden hat, berührt mich riesig! Das ist wirklich die größte Bestätigung und der größte Applaus, den ich mir wünschen konnte.

Anne Sauer

Über die Preisträgerin

Die 1989 in Aschaffenburg geborene Wahlhamburgerin Anne Sauer studierte zunächst Buchwissenschaft und Philosophie in Mainz, es folgten ein Volontariat im Verlag Hermann Schmidt sowie eine Ausbildung zur Werbetexterin an der Hamburg School of Ideas und erste berufliche Stationen in Werbeagenturen. Hiermit legte sie den Grundstein für alle zukünftigen kreativen Aktivitäten rund ums Thema Literatur und Lesen. „Auch in der Werbung werden Geschichten erzählt. Es geht darum, das Produkt so zu verpacken, dass es die Menschen emotional anspricht. Vieles, was ich heute anwende, habe ich in der Agenturzeit gelernt, es gibt viele Parallelen zum Buch“, erklärt die 32-Jährige.

2017 startete sie ihren Instagram-Account @fuxbooks, der mittlerweile rund 8.000 Follower zählt, Tendenz steigend. Neben Buchtipps begleitet Sauer regelmäßig große Literatur-Events wie den Deutschen Buchpreis oder den Deutschen Sachbuchpreis offiziell als Bloggerin.
„Ein kostenloser Service, oft hochwertig und fokussiert, der Schwellenängste und Hürden abbaut, der Bücherwelt das teils Elitäre nimmt. Ich selbst habe über Instagram spannende neue Autor:innen kennengelernt, auf die ich anders nicht gestoßen wäre.“ sagt sie über Buchblogs.

Und gemäß dem Prinzip „Literatur geht alle an“ bringt sie auch analog Bücher an Leserinnen und Leser und unterstützt als Buchhändlerin die Buchhandlung Lüders in Hamburg, deren preisgekrönten Instagramkanal sie ebenfalls täglich mit Content bespielt.

In ihrem Podcast „Monatslese – Lurz und Sauer blicken zurück“ blickt sie monatlich gemeinsam mit Kollegin Tina Lurz persönlich und emotional auf zuletzt Gelesenes zurück. Doch auch außerhalb der eigenen Sendung kooperiert Sauer regelmäßig und erfolgreich mit großen Verlagen und Plattformen, steht vor dem Mikrofon und auf der Bühne, konzipiert und produziert neue Formate, moderiert Lesungen, Gespräche und Branchenevents.

"Dass das Publikum so entschieden hat, berührt mich riesig! Das ist wirklich die größte Bestätigung und der größte Applaus, den ich mir wünschen konnte." So freut sich die neue Preisträgerin über die Entscheidung der Leserinnen und Leser.

„Mit der Wahl von Anne Sauer gewinnt in diesem Jahr eine Literaturvermittlerin, die sich ihrer Berufung, Menschen zum Lesen von Büchern zu bringen, ganz verschrieben hat – mutig und innovativ, klug und emotional, in unterschiedlichen professionellen Rollen geübt. Kompliment, Glückwunsch und viel Erfolg bei allem, was kommt!“ sagt Torsten Casimir, Chefredakteur des Börsenblatts.
 

Mit der Wahl von Anne Sauer gewinnt in diesem Jahr eine Literaturvermittlerin, die sich ihrer Berufung, Menschen zum Lesen von Büchern zu bringen, ganz verschrieben hat – mutig und innovativ, klug und emotional, in unterschiedlichen professionellen Rollen geübt.

Torsten Casimir

Die Auszeichnung

Der Gewinn des #yeaward22 beinhaltet ein umfassendes Netzwerk- und Weiterbildungsangebot:

  • Teilnahme am Nachwuchsparlament 2023 sowie an der Friedenspreis-Verleihung 2022 des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • Wochenticket für die Frankfurter Buchmesse 2022 und zwei Übernachtungen
  • Bildungsgutschein für den Mediacampus Frankfurt im Wert von 1.000 Euro
  • Jahresabos für die Webinare und die E-Paper-Ausgabe des Börsenblatts
  • Kongressticket für die future!publish 2023 und eine Übernachtung

Darüber hinaus erhalten alle Nominierten Zugang zum Alumni-Netzwerk des Börsenblatt Young Excellence Awards und können sich regelmäßig in Speed-Meetings austauschen. Zusätzlich bietet die future!publish einen exklusiven Workshop für diese Gruppe an.

Das Börsenblatt vergibt den Preis zusammen mit den Unternehmen der Börsenvereinsgruppe: Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurter Buchmesse, Mediacampus Frankfurt und MVB – die future!publish unterstützt den #yeaward22 als Partner.

Im vergangenen Jahr ging der Börsenblatt Young Excellence Award an den Literaturblogger (@literaturpalast) und Podcaster Tino Schlench, der sich auf seinen Kanälen auf die ostdeutschen und osteuropäischen Literaturen fokussiert. Den Wettbewerb 2020 hat Vera Corsmeyer gewonnen, die die Geschäfte der Buchhandlung Markus in Gütersloh führt. Auch in den beiden Vorjahren stellte der Buchhandel mit Florian Valerius (2019) und Nadine Nitsche (2018) den Gewinner, bzw. die Gewinnerin.