Kooperation mit Paketdienst

KNV Zeitfracht liefert über DPD aus

KNV Zeifracht kooperiert mit DPD und liefert Buch- und Medienprodukte an Privatpersonen (E-Commerce-Dienstleistungen) und die Kunden im Buchhandels- und Verlagsauslieferungsgeschäft künftig über den Paketdienst. 

© DPD

Jasmin Schröter, Gesellschafterin der Zeitfracht Gruppe: „Unseren KNV Zeitfracht Kunden können wir so auch einen weit reichenden Service wie das Tracking ihrer Lieferungen bieten. Sie können künftig genau verfolgen, wo sich Ihre Sendung befindet und wann es genau geliefert wird.“

Eric Malitzke, Geschäftsführer von DPD Deutschland, ergänzt: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem führenden Akteur in der deutschen Buchlogistik. Mit der Verknüpfung von B2B und B2C und einem hohen Anspruch an eine transparente und zuverlässige Zustellung ist KNV Zeitfracht ein Partner, der hervorragend zum Profil von DPD passt.“

KNV Zeitfracht ist als Großhändler für Buchhandlungen und als Fulfillment Dienstleister für Verlage und Online-Shops tätig. Vom Standort Erfurt aus werden Handels- und Privatkunden in der ganzen Welt beliefert. Durch die Partnerschaft von KNV Zeitfracht und DPD können künftig für diese Kunden die Sendungen "zu wirtschaftlich interessanten Konditionen und vor allem auch mit hoher Transparenz und Liefer-Berechenbarkeit, durch die Predict Angebote von DPD, zugestellt werden", so die Mitteilung.  


MEHR ZUM THEMA

Interview mit Wolfram Simon-Schröter

KNV Zeitfracht stellt Verpackungskonzept um 

Dossier zur Übernahme von KNV durch Zeitfracht

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Sabine G

    Sabine G

    DPD ist bei Paketen zweifelsohne billiger als die Deutsche Post DHL. Sie sind auch schneller als Büchersendungen und offenbar fällt der Preisunterschied nicht mehr ins Gewicht seit die Büchersendung teuerer wurd. Allerdings ist das der Paketdienst mit dem schlechtesten Service für den Empfänger. Der Chef dieses Unternehmens war es, der vorschlug, für die Zustellung nach Hause einen Extraaufschlag einzuführen. Die Pakete von DPD landen nach meiner persönlichen Erfahrung quasi standardmäßig beim Paketshop. Das Netz dieser Shops ist selbst in Großstädten sehr dünn. Da ist Unmut bei den Kunden vorprogrammiert.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld