FAQ-Papier der Rechtsabteilung des Börsenvereins

Was man über die Rückforderungen der VG Wort wissen muss

27. Oktober 2016
von Börsenblatt Online
Die Rechtsabteilung des Börsenvereins hat ein ausführliches Papier mit Fragen und Antworten zu den Rückforderungen der VG Wort erstellt, das im Mitgliederbereich der Börsenvereins-Website (boersenverein.de) abgerufen werden kann.

Das Papier erinnert zunächst an das Grundprinzip der Ausschüttungen der VG Wort (an Autoren und Verlage) und geht dann auf die Konsequenzen des sogenannten Vogel-Urteils des Bundesgerichtshofs ein.

Im zweiten Teil werden allgemeine Fragen zu den Rückforderungen der VG Wort beantwortet, die grundsätzlich zum 30. November fällig werden.

Der dritte Teil beschäftigt sich mit Möglichkeiten beim Umgang der Verlage mit der Rückforderung, Teil 4 geht auf das von der VG Wort vorgeschlagene Verrechnungsmodell ein, das aber erst wirksam werden kann, wenn die Mitglieder der Verwertungsgesellschaft es auf ihrer nächsten außerordentlichen Versammlung am 26. November mehrheitlich beschließen.

Teil 5 beantwortet Fragen zur Abtretung der Nachausschüttungsansprüche von Urhebern an Verlage, Teil 6 befasst sich mit Fragen zur Zukunft der Verlegerbeteiligung an den Ausschüttungen der VG Wort.