Leipziger Buchmesse

Mehr Einzelaussteller, mehr Fläche, mehr Autoren

23. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Über 1.000 Einzelstände (plus 8 Prozent), 69.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche (plus 3 Prozent), 2.071 Verlage aus 44 Ländern, 100.000 Bücher, davon 20.000 Neuerscheinungen, 2.780 Autoren – die Leipziger Buchmesse meldet Erfolgszahlen. 

"Mit acht Prozent mehr Einzelausstellern verzeichnet die Leipziger Buchmesse so viele wie nie zuvor", erklärt Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Das größte Aussteller-Wachstum hat demnach Belletristik und Kinder- und Jugendbuch. Für die Verlage sei die Kombination aus Leipziger Buchmesse und Leipzig liest die "wichtigste Marketingplattform in Deutschland, auf der sie ein breit gefächertes und literaturinteressiertes Publikum erleben", so Buhl. "Entsprechend deutlich steigt auch die Anzahl der Mitwirkenden und Veranstaltungen auf Europas größtem Lesefest", sagt Buhl-Wagner.

Leipzig erwartet zur Buchmesse etwa 160.000 Besucher, rund 3.000 Journalisten und 2.780 Autoren und Mitwirkende. Nach Erkenntnissen der Messe reisen 87 Prozent der Leipziger Buchmessebesucher von außerhalb an. Fast jeder Zweite legt mehr als 200 Kilometer zurück, um die Messe-Angebote zu nutzen.

Hier geht es zu unserem Dossier Leipziger Buchmesse.