Apple kauft BookLamp

Gezielte Buchempfehlungen im Fokus

16. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Apple hat die Buchanalyse-Plattorm BookLamp übernommen und den Deal gegenüber dem Magazin "Techcrunch" bestätigt, das zuerst darüber berichtete. Laut Medien zahlte Apple zwischen 10 und 15 Millionen Dollar für das US-Startup.

BookLamp entwickelt eine Buch-Analysesoftware, mit der Buchinhalte ausgewertet können (das sogenannte Book Genome Project). Damit könnten Leser ähnliche Bücher finden. Apple will mit dem Zukauf offenbar seinen iBook-Store verbessern − und sich damit auch gegenüber Amazon besser aufstellen, vermutet "Techcrunch".

Amazon hatte im vergangenen Jahr die Plattform Goodreads gekauft, die ebenfalls Buchempfehlungen verbreitet.