Bundesverdienstkreuz für Lothar Schirmer

"Das Ansehen der Bundesrepublik als Kulturstandort gemehrt"

16. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Der Münchner Verleger Lothar Schirmer wird am 6. Oktober im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Das Bundespräsidialamt begründet in einer Pressemitteilung die Ehrung: 

"Lothar Schirmer hat im Jahr 1974 den Kunstbuchverlag Schirmer/Mosel mitgegründet, den ersten europäischen Verlag mit dem Programmschwerpunkt Autorenphotographie.

Bei Schirmer/ Mosel werden seither viele Standardwerke verlegt, die für die zeitgenössische Kunst und die Kunstvermittlung bedeutend geworden sind. Lothar Schirmer ist es zudem gelungen, Künstlerinnen und Künstler für den Verlag zu gewinnen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und aus Deutschland vertrieben worden waren. Im Laufe der Jahre hat er das Verlagsprogramm um die Bereiche klassische Kunst, Film und Literatur erweitert.

Lothar Schirmer genießt als bedeutender Kunstbuchverleger im deutschsprachigen Raum großes Ansehen und ist als Verleger auch international präsent. Er hat weit über die nationalen Grenzen hinaus das Ansehen der Bundesrepublik Deutschland als Kulturstandort gemehrt."