Novitäten-Einkauf im Lockdown

Einkaufsvermeidungsstrategie

11. Februar 2021
von Börsenblatt

Normalerweise ist jetzt der Zeitpunkt, die Buchhandlung mit den Frühjahrsnovitäten zu bestücken. Lohnt sich das denn, wenn die Geschäfte erst in vier Wochen wieder öffnen dürfen?

Leere Flächen leer lassen oder schon jetzt Novitäten einkaufen - auch wenn erst nach dem 7. März wieder jemand dort zugreifen darf? 

Die Kapitaldecke ist nach fast einem Jahr des Betriebs mit Pandemie-Einschränkungen meist dünner geworden, den Laden darf jetzt ohnehin niemand betreten. Sollte man da Büchertische neu arrangieren? Oder vielleicht lieber mal die leergekauften Regale abstauben?

Buchhändlerin und Beraterin Gesine Klack hat dazu eine dezidierte Meinung: „Man sollte nicht erst dann bestellen, wenn das Geschäft wieder öffnen darf.“ Ein aktuelles und attraktives Schaufenster sei nie so wichtig gewesen wie jetzt, betonen auch andere Buchhändler*innen, die auf allen Kanälen ihre Kunden erreichen möchten.

Was Gesine Klack für die Einkaufsplanung empfiehlt und wie Buchhändler*innen in kleinen und großen Buchhandlungen ihren Einkauf kalkulieren, lesen Sie in der Börsenblatt-Printausgabe vom 11. Februar.