Titel zur 26. UN-Klimakonferenz

Buchverlage zeigen digitales Schaufenster

28. September 2021
von Börsenblatt

Über 35 Buchverlage aus mehreren Ländern haben Titel zum Thema Klimakrise und Nachhaltigkeit zu einem virtuellen Schaufenster auf der Plattform des digitalen Verlags Exact Editions bereitgestellt. Die Titel werden während des Mailänder Vor-Treffens zur UN-Klimakonferenz (30. September bis 3. Oktober) und zur 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow (1. bis 12. November) kostenlos für Leser*innen zugänglich sein. Auch die deutschen Verlage Carlsen, Delius Klasing, Droemer Knaur, Oekom, Ulmer und Barbara Budrich sind dabei.

Die deutsche Kollektion kann man hier sehen:
https://exacted.me/GermanLanguageCollection30October

Die deutschsprachigen Titel im virtuellen Klimabuch-Schaufenster

Die Initiative wird von der International Publishers Association (IPA), Save The Children und dem Börsenverein unterstützt. Das Ziel: noch stärker das Bewusstsein in der Gesellschaft zu schärfen, dass wir unsere Maßnahmen im Kampf gegen die Klimakrise intensivieren müssen, für die Welt von heute als auch für zukünftige Generationen.

Jeder teilnehmende Verlag, darunter internationale Großverlage wie Bloomsbury, Elsevier und Springer Nature, bietet ein eigenes virtuelles Regal mit vier Titeln an. Die ausgestellten Titel reichen von Belletristik, Sach-, Fach- und Wissenschaftsbüchern bis hin zu Kinderbüchern. Die deutschen Verlage Carlsen, Delius Klasing, Droemer Knaur, Oekom, Ulmer und Barbara Budrich werden mit ihren Titeln in einem eigenen virtuellen Leseraum zu finden sein.  

Die digitale Archivierungstechnologie von Exact Editions erlaubt es, jedes einzelne Buch, die Untersammlungen der Verlage und das gesamte Schaufenster ansehen und durchsuchen zu können, nach bestimmten Schlüsselbegriffen, Themen oder Autor*innen. Leser*innen können sich durch eine Vielzahl von Ansichten navigieren: einseitig, doppelseitig und als Miniaturansicht. Das digitale Schaufenster ist zwischen dem 30. September und 3. Oktober sowie vom 1. bis 12. November öffentlich zugänglich. 

Mehr über das Schaufenster, das "COP26 Showcase", ist nachzulesen im Exact Editions Blog (in englischer Sprache):

https://exacted.me/BlogVirtualBookShowcaseForClimateChange  

Der Vorsitzende und Mitbegründer von Exact Editions, Adam Hodgkin, sagt: "Unsere Plattform bietet die Möglichkeit, große Archive und Sammlungen bequem online zu stellen, und ist damit das ideale Werkzeug für Verlage, um Inhalte zur Unterstützung der UN-Klimakonferenz zu präsentieren. Wir sind stolz darauf, ein so wichtiges Thema zu unterstützen und freuen uns über das breite Spektrum an Titeln und Genres, die das Schaufenster für Menschen jeden Alters und jeder Altersstufe interessant machen."

Michiel Kolman, Vorsitzender des IPA-Ausschusses für inklusives Publizieren und Alphabetisierung, kommentiert: "Die Forschung hat gezeigt, dass Lesen unser Verständnis für elementare Themen vertiefen kann. Im Hinblick auf den Klimawandel tragen sowohl Titel aus der Belletristik als auch Sachbücher dazu bei, Informationen zu vermitteln, Inspiration zu geben und letztlich eine Kultur der Nachhaltigkeit zu gestalten. Auch die Verlage ergreifen zunehmend Maßnahmen, um ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Dieses digitale Schaufenster ist ein Zeichen für den Übergang zu nachhaltigeren Initiativen."

Emma Wagner, Head of Education Policy & Advocacy bei Save the Children, bemerkt dazu: "Die Rolle der Kinder bei der Bewältigung der Klimakrise ist von entscheidender Bedeutung. Die im Schaukasten enthaltenen Kinder- und Lehrbücher ermöglichen es ihnen, komplexe Themen einfach zu verstehen und sie positiv anzugehen. Wir fordern, dass weltweit noch mehr frei zugängliche und mehrsprachige Angebot zum Thema Klimawandel für Kinder aller Altersgruppen zur Verfügung gestellt werden."

Weshalb auch deutsche Verlage mitmachen

Daniela Witzki, Nachhaltigkeitsbeauftragte, Verlag Barbara Budrich

"Nachhaltigkeit aus Perspektive der Sozialwissenschaften ist fester Bestandteil unseres Verlagsprogramms. Daher freuen wir uns sehr über die Möglichkeit, mit vier Budrich-Publikationen Teil dieses spannenden und wichtigen Projekts sein zu dürfen."

 

 

 

 

Jacob Radloff, Verleger, oekom verlag

"Wir werden den menschengemachten Klimawandel nur durch vereinte gemeinsame Anstrengungen überall auf der Welt aufhalten können. Daher unterstützen wir die Idee sehr gern, während der COP 26 wichtige Hintergrundinformationen zur Verfügung zu stellen. Hoffentlich können unsere Publikationen mit dazu beitragen, all das notwendige Wissen rund um die komplexen Zusammenhänge zu sortieren und zu schärfen."

 

 

 

Nicole Schindler, Leitung Vertrieb, Marketing & Presse Buchverlag und Mitglied der Geschäftsleitung, Ulmer Verlag

"Die Idee, die UN-Klimakonferenz mit einer virtuellen Bibliothek relevanter Titel verschiedenster Verlage zu unterstützen, hat uns sofort gefallen. Mit unserer Reihe #machsnachhaltig haben wir sehr gern eine Auswahl passender Titel bereitgestellt und freuen uns, wenn wir damit die Aufmerksamkeit für mehr Nachhaltigkeit im Garten und den bewussteren Umgang mit Ressourcen weiter stärken können."

 

 

Nadja Kneissler, Verlagsleitung Buch, Delius Klasing

"Als Kultur- und Kreativbranche haben wir eine besondere Verpflichtung, die SDGs der Vereinten Nationen zu unterstützen: Wir können die Menschen erreichen. Wir können die Dringlichkeit der notwendigen Veränderungen publik machen. Wir können auf Ziele wie ,hochwertige Bildung weltweit‘, ,nachhaltig produzieren und konsumieren‘,  Meinungsfreiheit und Klimaschutz aktiv einzahlen. Und wir müssen das tun – für die Zukunft der Menschheit und dieser Erde."

 

 

 

 

Daniela Witzki ist Nachhaltigkeitsbeauftragte 

Jacob Radloff, oekom Verlag

Nicole Schindler

Porträtfoto Nadja Kneissler

Nadja Kneissler (Delius Klasing) wurde als Vorsitzende des Verleger-Ausschusses wiedergewählt