Bankenstudie der KfW

Wie kreditwürdig ist die Branche?

20. Januar 2022
von Sabine Cronau

Bei der Bankenstudie der KfW mitzumachen: Das ist für Verlage und (Zwischen-)Buchhandel in der Corona-Krise wichtiger denn je. Ein FAQ für Einsteiger – von Pascal Schneider, beim Börsenverein Referent für betriebswirtschaftliche Beratung. 

Am Puls des Kapitals: Die Bankenstudie hilft Unternehmen beim Benchmarking.

Was ist die Bankenstudie – kurz zusammengefasst?
Die Bankenstudie ist eine bundesweit durchgeführte Befragung zu den Themen Unternehmensfinanzierung und Bankenverhalten. Die Studie wurde initiiert von der KfW, einer der führenden Förderbanken der Welt. Sie wird seit 2001 unter den Mitgliedsunternehmen von mehr als 25 deutschen Wirtschaftsverbänden durchgeführt. Die Umfrage für 2022 besteht aus lediglich 17 Fragen, wobei die Hälfte davon allgemeine Angaben zum Unternehmen betrifft. Es ist eine Studie auf Augenhöhe und kann ohne spezielle Kenntnisse der Bankenbranche ausgefüllt werden.
 

Warum sollten die Mitglieder des Börsenvereins daran teilnehmen?
Ohne eine Bank im Hintergrund kann heutzutage kein Unternehmen existieren. Nicht immer gelingt es den Unternehmen, eine partnerschaftliche Geschäftsbeziehung zur Hausbank aufzubauen. Wo gibt es also Verbesserungspotenziale? Wie ist die Kommunikation? Wie schwierig gestaltet sich der Kreditzugang? Aufgabe der KfW ist es, im Auftrag des Bundes Förderprogramme zu entwickeln, die passgenau auf die aktuellen Bedürfnisse des Mittelstands ausgerichtet sind. Die Förderprogramme sollten im Idealfall die Angebote privatwirtschaftlicher Banken sinnvoll ergänzen. Die Unternehmens­befragung ist die mit Abstand größte dieser Art und liefert der KfW relevante Daten zum Bankenverhalten und zum Kreditzugang direkt aus den Unternehmen. Wer daran teilnimmt, unterstützt also die Arbeit der KfW und erleichtert dem Börsenverein eine gezielte Interessenvertretung. Außerdem gibt es jedes Jahr einen neuen Themenschwerpunkt, der für unsere Verbandsarbeit zusätzlich wichtige Erkenntnisse liefert.

Je größer die Teilnahme an der Bankenstudie, umso besser spiegeln die Ergebnisse wider, wie es um unsere Branche steht.

Pascal Schneider

Pascal Schneider, Referent für betriebswirtschaftliche Fragen beim Börsenverein.

Seit wann ist der Börsenverein bei der Studie dabei?
Zum ersten Mal hat der Verband die Umfrage im Jahr 2005 unterstützt. Rund 750 der Mitgliedsunternehmen hatten sich daran beteiligt, damals noch in Papierform. Jetzt ist die Umfrage für die Mitgliedsunternehmen rein digital und in ca. 15 Minuten online ausfüllbar. Also ein überschaubarer Aufwand.

Welchen Themenschwerpunkt setzt die Bankenstudie 2022?
Der Fragebogen für 2022 beschäftigt sich, außer den allgemeinen Fragen, mit dem für viele Branchenteilnehmer immer wichtiger werdenden Thema der Nachhaltigkeit. Wir erhoffen uns davon weitere Erkenntnisse darüber, welchen Stellenwert das Thema für unsere Mitgliedsunternehmen hat und in Zukunft haben wird – und aus welchen Beweggründen sie sich damit befassen. 

Welche Vorteile haben Mitglieder durch ihre Teilnahme?
Nach Auswertung der Fragebogen veröffentlicht die KfW üblicherweise im Juni die Ergebnisse der Studie, und die Teilnehmer können sich selbst darin mit dem Branchenschnitt vergleichen. Sie sehen, wie sie zum Beispiel bei den Themen Eigenkapital, Kreditzugang oder eben Nachhaltigkeit abschneiden und sich weiter verbessern können.

Und was bringt die Umfrage dem Börsenverein?
Als Branchenverband interessieren wir uns natürlich sehr dafür, wie es den Mitgliedern auch finanziell geht. Nur so können wir für sie aktiv werden. Mit ihrer Teilnahme liefern unsere Mitglieder also direkten Input für unsere tägliche Arbeit. Je größer die Teilnahme, umso besser spiegeln die Ergebnisse wider, wie es um unsere Branche steht. Und das gibt uns letztlich die Möglichkeit, unsere Mitglieder auch in wirtschaftlichen Fragestellungen und Beratungen da zu unterstützen, wo sie es tatsächlich brauchen. 

BANKENSTUDIE

größte Studie zur Unternehmensfinanzierung in Deutschland, 2001 initiiert von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Teilnahme 2022: bis 15. März; Details zur Bankenstudie gibt es hier!