Stadtzentren retten

HDE fordert 500 Millionen Euro für Innenstädte

27. Juli 2020
von Börsenblatt

Der Handelsverband Deutschland fordert die Einrichtung eines Innenstadtfonds, um verödende Stadtzentren zu retten. 500 Millionen Euro sollen zur Verfügung gestellt werden.

Der Handelsverband Deutschland sieht den Handelsstadtort Innenstadt unter Druck. Um die aktuelle Lage der Innenstädte zu analysieren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, fordert der HDE Mittel in Höhe von 500 Millionen Euro. Das Geld soll den „Niedergang vieler Zentren aufhalten“, so der Handelsverband in einer Pressemitteilung.

Einkaufen sei für die meisten Menschen der Hauptgrund, in die Innenstadt zu kommen. Doch viele Innenstädte seien in extremer Schieflage. „Leerstände machen die Stadtzentren unattraktiv und lösen eine Spirale nach unten aus. Das ist auch für die Händler vor Ort ein großes Problem. Wenn die Kunden nicht mehr zum Bummeln kommen, stimmen die Umsätze nicht mehr“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Die 500 Millionen Euro sollen wie folgt benutzt werden:

  • Aktualisierung und Standardisierung von Einzelhandelskonzepten
  • Analyse der Leerstandssituation
  • Aktive Ansiedlungspolitik, die den Branchenmix in den Stadtzentren attraktiv gestalten soll

Ein großes Problem sieht Stefan Genth in den undurchdachten oder nicht ausreichend vorhandenen Konzepten zur Stadtgestaltung innerhalb der Kommunen, was durch den Innenstadtfonds aufgefangen werden soll. „Es gilt ganzheitlich darüber nachzudenken, wie die Herzen der Städte attraktiv und lebendig gestaltet werden können.“

Darüber hinaus fordert der HDE ein systematisches und bundesweit einheitliches Leerstandskataster zu schaffen, um einen Überblick über die aktuellen Leerstände zu haben. Erst so könne man beurteilen, wo Handlungsbedarf bestehe.

„Die Städte müssen aktiver gemanagt werden. Ansonsten ist die Zukunft der Innenstädte in Gefahr“, so Genth weiter. Dabei betont er auch die Wichtigkeit eines gesunden Branchenmix‘. So müsse in Einzelfälllen auch die Möglichkeit des Vorkaufsrechts in den förmlich festgestelten Sarnierungsgebieten ausgeübt werden können, um den Branchenmix abzurunden.

 

Was halten Sie von der HDE-Forderung, einen Innenstadtfonds einzurichten? Sehen sie darin eine Möglichkeit, die weitere Verödung deutscher Innenstädte abzufedern oder sehen Sie in anderen Maßnahmen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufangen, eine höhere Priorität?

Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren mit.

Anzeige
Was Sie schon immer mit Ihren Produktdaten vorhatten …

… plötzlich ist es ganz einfach.

-> ONIX Export Engine ist die zentrale Datendrehscheibe für Ihre Metadatenexporte.
-> Egal aus welchem ERP-System, egal in welchem Datenformat.
-> Automatisch, einfach, günstig und zuverlässig.