Enthüllungs-Memoir ist am 14. Juli wie geplant erschienen

Grünes Licht für Mary Trumps Buch über ihren Onkel Donald

14. Juli 2020
von Börsenblatt

Mary Trumps Buch über ihren Onkel, den US-Präsidenten Donald Trump, ist wie geplant am 14. Juli bei Simon & Schuster in den USA erschienen. Ein Gericht im Bundesstaat New York verwarf die Klage der Trump-Anwälte und hob die am 30. Juni angeordnete einstweilige Verfügung gegen das Buch auf.

Mary L. Trump

Die Klage gegen Mary Trumps Buch "Too Much and Never Enough: How My Family Created the World's Most Dangerous Man", das aus der Innensicht der einzigen Nichte den Werdegang ihres Onkels Donald Trump, des derzeitigen US-Präsidenten, schildert, fiel zuletzt in sich zusammen wie alle anderen Versuche, juristisch gegen Bücher vorzugehen, die Trumps Leben, seine inneren Einstellungen und sein amoralisches Verhalten decouvrieren. Hal B. Greenwald, Richter am New York State Supreme Court, wies die Klage des Präsidentenbruders Robert und der Trump-Anwälte am 13. Juli, kurz vor dem Erscheinungstermin des Buchs zurück, wie "Publishers Weekly" meldet.

In einer Besprechung des Buchs auf "Publishers Weekly" heißt es unter anderem, die klinische Psychologin Mary Trump liefere eine präzise und zugleich vernichtende Darstellung der Dysfunktionalitäten ihrer Familie und deren Rolle bei der Zubereitung des giftigen Mixes aus Grausamkeit, Inkompetenz und Eitelkeit, die für ihren Onkel so charakteristisch seien. Ursächlich dafür sei Mary Trumps Großvater Fred, ein äußerst funktionsfähiger Soziopath.

Mary Trumps Buch erscheint am 3. August auf Deutsch unter dem Titel "Zu viel und nie genug. Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf" im Heyne Verlag.