Fachmedienhandel

Mediengruppe Stein erwirbt Ciando

17. Juni 2022
von Börsenblatt

Die A. Stein‘sche Mediengruppe übernimmt ab sofort das Unternehmen Ciando. Der Digitaldienstleister aus München fungiert künftig als unabhängiges Unternehmen und eigenständige Businesseinheit innerhalb der A. Stein’schen Mediengruppe.

Alexander Stein, Geschäftsführer der Mediengruppe Stein

Die A. Stein‘sche Mediengruppe übernimmt ab sofort den Digitaldienstleister Ciando. Als einer der führenden Anbieter für E-Book-Services im deutschsprachigen Raum unterstützt Ciando seit mehr als 20 Jahren Verlage, Händler und Partner unter anderem bei der Konvertierung und Auslieferung von digitalem Content sowie mit Shop-Lösungen und eLibrarys. Das Portfolio von Ciando umfasst mehr als 2,1 Millionen E-Book-Titel aller Fachrichtungen. Über 15.000 Verlage und 1.300 Vertriebspartner sowie Buchhändler profitieren regelmäßig von den über Ciando bereitgestellten Inhalten. Erst kürzlich hatte Ciando 70 Verlagskunden in der E-Book-Auslieferung übernommen, nachdem sich CPI Clausen & Bosse aus diesem Geschäftsbereich zurückgezogen hatte.

Der Digitaldienstleister Ciando fungiert künftig als unabhängiges Unternehmen und eigenständige Businesseinheit innerhalb der A. Stein’schen Mediengruppe. Alle Mitarbeiter werden übernommen, auch der bisherige Geschäftsführer Tino Uhlemann bleibt weiterhin an Bord. Damit setzt Alexander Stein jetzt und in Zukunft auf die Expertise der bestehenden Belegschaft, sorgt für Kontinuität im Geschäftsbetrieb und macht den Ciando-Standort München zu einem zentralen Umschlagplatz für den Fachinformationsmarkt. Gleichzeitig will die Mediengruppe Stein mit der Angebotspalette von Ciando seine eigene Digitalkompetenz stärken.

Mit dem Zukauf der Ciando GmbH setzt die A. Stein’sche Mediengruppe ihren Expansionskurs konsequent fort. Geschäftsführer Alexander Stein will das auf der A. Stein´schen Buchhandlung in Werl fußende Traditionsunternehmen zum führenden Player im deutschen Fachinformationshandel entwickeln und als Vollbuchhändler etablieren. Der Erwerb von Ciando bringt diese Strategie einen weiteren großen Schritt voran: Zusammen mit der Ciando-Tochter QuoLibris bietet die A. Stein‘sche Mediengruppe fortan eine noch umfangreichere Palette an innovativen IT-Lösungen und hochwertigem Digital-Content für Buchhändler und Verlagshäuser.

Der Umsatz der A. Stein’schen Mediengruppe wächst auf über 100 Millionen Euro pro Jahr. Mehr als 300 Mitarbeiter an 16 innerdeutschen und zwei globalen Standorten entwickeln und vertreiben die Fachinformationen des Medienkonzern für den nationalen und internationalen Markt.