Langenscheidt-Wettbewerb

"Lost" ist das Jugendwort des Jahres 2020

15. Oktober 2020
von Börsenblatt

Rund eine Million Vorschläge für das Jugendwort des Jahres 2020 gingen bei Langenscheidt ein, nach vier Monaten standen drei Wörter für das finale Online-Voting fest: Wild, Lost und Cringe.

Mit 48 % der Stimmen machte nun "Lost" das Rennen. Das englische Wort "lost" wird laut Langenscheidt in der deutschen Jugendsprache in verschiedenen Situationen genutzt: "Eine Person, die lost ist, ist ahnungslos, verloren oder hat einfach keinen Plan, was eigentlich gerade abgeht." Vielleicht passe das diesjährige Jugendwort des Jahres "auch ganz gut in die aktuelle Situation, in der wir alle stecken. Womöglich sind wir durch Corona so 'lost', wie noch nie zuvor. In diesem Jhr konnten die Jugendlichen selbst abstimmen statt einer Jury wie in den Jahren zuvor. 2019 war der seit 2008 von Langenscheidt veranstaltete Wettbewerb allerdings ausgefallen, weil der zur Klett-Gruppe gehörende Pons-Verlag im Frühjahr 2019 die Marke Langenscheidt übernommen hatte.

Auch dieses Jahr habe das Jugendwort des Jahres wieder zur Diskussion angeregt;  auch die Top 10 seien nicht so gewesen, wie sie jeder selbst zusammengestellt hätte. "Auch nicht so, wie sie jeder verwendet, schreibt oder kennt. Das Jugendwort des Jahres ist vielleicht auch nur ein kleiner Ausschnitt aus dem, was Jugendliche tagtäglich sagen. Aber fest steht: Sie müssen mehr zu Wort kommen, müssen heute – mehr denn je – gehört werden."

Diese 10 Wörter standen zur Wahl

In die Top 10 gehörten folgende Wörter:

  • lost (ahnungslos, unsicher oder unentschlossen)
  • Cringe (Fremdschämen, auch als Adjektiv: Das ist cringe, unangenehm, peinlich)
  • wild/wyld (heftig oder krass)
  • Schabernack ("So, genug Schabernack." sarkastisch gemeint, Reaktionen auf ein Video von Philipp Amthor)
  • Mittwoch ("Es ist Mittwoch meine Kerle", Frosch Meme)
  • Sauftrag (Kofferwort aus Saufen und Auftrag, ein geplantes Besäufnis)
  • no front (Erklärung, dass etwas nicht verletzend oder beleidigend gemeint ist)
  • Köftespieß (steht für einfach Dinge, die glücklich machen; Xatar Meme: Das Lieblingsessen nach der Haftentlassung)
  • Digga/Diggah (Freund, Kumpel, Bro)
  • Mashallah (wörtlich: Wie Gott will, als Ausdruck für Lob, Kompliment)

2019 war "Cringe" das meistgesuchte Jugendwort.

Anzeige
Spiele-Tipp für Ihre Buchhandlung: Truth Bombs

-> Das Party-Spiel mit originellen Fragen
-> Sorgt für viele Überraschungen, witzige Fakten und zufällige Enthüllungen
-> Entlockt den Spielern so manches Geheimnis über die Mitspieler