Spielemarkt

Sexy und biobasiert

9. Februar 2022
von Börsenblatt

Der Spielemarkt ist erneut gewachsen – Krimi- und Taktikspiele, Klassiker und ökologische Produkte liegen im Trend. Aber auch hier gibt es längere Lieferzeiten und Preissteigerungen.  

Gemeinsam spielen macht Spaß!

Für viele Familien waren die zwei Pandemiejahre eine echte Herausforderung – durch Homeoffice, Homeschooling, Quarantänephasen. Aber: Die Zeit daheim hat auch positive Aspekte. »Viele Eltern mussten sich deutlich stärker mit ihren Kindern beschäftigen. Dadurch wurde in Familien wieder vermehrt gespielt und gepuzzelt – ob als neu entdeckte oder wieder intensivierte Freizeitbeschäftigung«, berichtet Chris­tian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Nürnberger Spielwaren­messe, die Anfang Februar in ­digitaler Form stattgefunden hat. Die Auswirkungen zugunsten des Spiels haben auf jeden Fall nachhaltige Spuren hinter­lassen: »Das gemeinschaftliche Spielen und Puzzeln hat in Zeiten der Pandemie einen neuen gesellschaftlichen Stellenwert in der Familie errungen und kann diesen auch halten«, so Ulrichs Fazit. 
 

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion