Einziges Sortiment in Hann. Münden

Winnemuth ist Niedersächsische Buchhandlung des Jahres

4. Juni 2021
von Börsenblatt

Große Freude für Julia Erlen, die die Buchhandlung Winnemuth in Hann. Münden erst im vergangenen Jahr übernommen und mit großem Engagement fortgeführt hat: Jetzt wird sie und ihr Team mit der Auszeichnung als Niedersäschsische Buchhandlung des Jahres 2021 belohnt.

Niedersachsens Buchhandlung des Jahres von außen

"Julia Erlen hat die Buchhandlung Winnemuth im vergangenen Jahr mitten in der Corona-Pandemie übernommen und damit das Fortbestehen der einzigen Buchhandlung in der Stadt gesichert, das nach dem plötzlichen Tod der Gründerin Hella Winnemuth monatelang ungewiss war. Julia Erlen hat diesem Happy End dann sogar noch ein Kapitel hinzugefügt, indem sie das Engagement der Buchhandlung in der Literatur- und Lesevermittlung an Kinder und Jugendliche weiter ausgebaut hat. Das beeindruckt mich sehr", so Kulturminister Björn Thümler bei der Bekanntgabe der Siegerin. "Ich gratuliere ganz herzlich zum Titel 'Niedersächsische Buchhandlung des Jahres 2021' und danke Julia Erlen und ihrem Team für den Mut, sich in schwierigen Zeiten auf dieses Abenteuer einzulassen. Meine Bitte: Machen Sie weiter so!"

"Es ist ein kleines Wunder"

Branka Felba, Vorsitzende des Landesverbands Nord, ergänzt: "Es ist ein kleines Wunder, dass die alteingesessene und traditionsreiche Buchhandlung Winnemuth Dank des überaus mutigen Einsatzes von Frau Julia Erlen Stellung halten konnte. Es gibt wohl wenige, die das Wagnis eingegangen wären, in einer kleinen Stadt wie Hann. Münden die kulturelle Vielfalt zu erhalten sowie die Literaturversorgung und Leseförderung zu sichern. Trotz der Ausnahmesituation in der Pandemie an dieser Unternehmung festzuhalten und den vielen Unbilden zu trotzen, macht das Wunder perfekt. Wir freuen uns sehr, dass dieser enorme Einsatz und Mut mit der Auszeichnung zur 'Buchhandlung des Jahres' gekrönt wird und möchten Frau Erlen für ihr großes Engagement von Herzen danken."

Zum Preis

Viele Buchhändlerinnen und Buchhändler verkaufen nicht einfach nur Bücher, sondern setzen sich für die Leseförderung und Literaturvermittlung in ihrer Region ein. In Anerkennung dieses Engagements ehrt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Nord jedes Jahr eine Buchhandlung, die sich auf herausragende Weise in um die Leseförderung und Literaturvermittlung verdient gemacht hat. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die Preisverleihung findet im Sommer in Hannoversch Münden statt.