Hörbuch-Streaming bei BookBeat

Mehr als 30 Millionen Stunden wurde gelauscht

25. Januar 2022
von Börsenblatt

BookBeat zieht Bilanz für 2021: Danach haben seine Kund:innen in den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 30 Millionen Hörbuch-Stunden per Streaming abgerufen. Das waren 80 Prozent mehr als im Vorjahr.

Sich mit einem Hörbuch wegträumen - das könnte in diesem Winter eine gute Sache sein

Das teilt der Hörbuch-Streaming-Anbieter BookBeat mit. "Nachdem wir 2020 bereits ein sehr starkes Kunden- und Umsatzwachstum verzeichnen konnten, freuen wir uns ganz besonders, dass wir auf dieser hohen Basis auch 2021 erfolgreich wachsen konnten", sagt BookBeat-Geschäftsführerin Kathrin Rüstig in der Mitteilung. Das Hörbuch erfreue sich weiter stetig wachsender Beliebtheit und erweise sich als ideales Unterhaltungsmedium: "die Zahl der mit Hörbüchern verbrachten Stunden ist bei Bookbeat im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 80 Prozent gestiegen. Der Grund dafür ist vor allem ein starker Zuwachs an neuen Nutzern", so Rüstig.

Insgesamt verbrachten die BookBeat-Kund*innen laut Mitteilung in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2021 mehr als 30 Millionen Stunden Hörzeit mit Hörbüchern und Hörspielen. Beliebteste Kategorien seien Romance, Krimi & Thriller, Fantasy und Belletristik gewesen.

"Wir setzen zum einen viel Energie in unser Online- und Offline-Marketing und erreichen so neue Zielgruppen für das Hörbuch. Zum anderen arbeiten wir mit passgenauen redaktionellen Features und einer guten Nutzerführung daran, unsere Kunden langfristig zu begeisterten und treuen Hörbuchhörern zu machen", ergänzt Rüstig. Der Erfolg komme nicht zuletzt den Partnern, den Hörbuchverlagen zugute. Der Umsatz mit Hörbüchern wachse Jahr für Jahr und Streaming sei mittlerweile zu einem äußerst relevanten Faktor im Erlösmix der Hörbuchverlage geworden.