In Kooperation mit Lufthansa

Callwey startet Reiseführer-Reihe

Der Münchner Callwey Verlag steigt in den Reiseführer-Markt ein, bringt Anfang April in Kooperation mit der Airline die ersten drei "Lufthansa City Guides" heraus − für die Destinationen New York, London und Paris.

Das Cover des New York-Bandes

Das Cover des New York-Bandes © Callwey

Mit den "Lufthansa City Guides" sollen Reisende die Städte "von ihrer hippen Seite entdecken", kündigt Callwey an. Das Konzept wurde zusammen mit Lufthansa erstellt. Die City Guides werden nach beliebten Vierteln aufgeteilt. Die Sehenswürdigkeiten, Top-Restaurants, schönsten Geschäfte und geheimen Orte werden von Insidern präsentiert, empfohlen: den besten Concierges der Stadt, Influencern, Designern, Chefköchen, Schauspielern − die in Interviews zu Wort kommen. Hinzu treten exklusive Tipps, die Crew-Mitglieder von Lufthansa für die Reiseführer beisteuern. Autorin der Reihe ist die Journalistin Marianne von Waldenfels, die die Influencer, Prominenten und Kulturschaffenden getroffen und zu ihrer Stadt befragt hat.

Marcella Prior-Callwey

Marcella Prior-Callwey © Christine Lutz / Callewy

Wie kam es zur Kooperation mit Lufthansa? Dazu sagt Verlegerin Marcella Prior-Callwey gegenüber Börsenblatt Online: "Lufthansa war auf der Suche nach einem Partner im Buchbereich. Daraufhin haben wir das Konzept entwickelt und es gab sofort positive Resonanz." Lufthansa sei eine der international wertvollsten und bekanntesten Marken, so Prior-Callwey, die sich freut, dass die Airline das Projekt als Herausgeberin unterstützt.

Die aktuelle Marktlage für Reiseführer (2018 gab es laut Media Control ein Umsatzminus von 3,8 Prozent zum Vorjahr) schreckt sie zunächst nicht ab: "Wir richten uns nicht so sehr nach dem Markt, sondern nach unserer Zielgruppe, die nach Inspiration sucht, ständig beruflich und privat unterwegs ist und die sich schnell langweilt. Unsere Zielgruppe ist sehr online affin, aber sie liebt auch hochwertige Printprodukte."

Callwey startet im April mit den drei "Lufthansa City Guides" New York, London und Paris. Die broschierten Bände (Softcover) haben jeweils einen Umfang von 128 Seiten und kosten 18 Euro.

Zur weiteren Planung räumt die Verlegerin ein: "Grundsätzlich muss man natürlich immer bei allen neuen Produkten abwarten wie sich die Nachfrage entwickelt. Bisher haben wir sehr gutes Feedback bekommen." Die Besonderheit der Reiseführer werde sofort wahrgenommen. Aber die nächsten beiden Führer seien bereits in der Pipeline: "Im Herbst werden die Bände Wien und Rom erscheinen", so Prior-Callwey.

mg

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld