Bildergalerie: Hörschätze

Jubiläum der hr2-Hörbuchbestenliste

Die hr2-Hörbuchbesten durfte Geburstag feiern - 20 Jahre gibt es die Liste nun schon, solange sorgt sie monatlich für Orientierung im Hörbuchmarkt und zeigt Qualität von Hörbüchern auf. Gefeiert wurde das Jubiläum im Frankfurter Literaturhaus vor allem mit Literatur – live mit den großartigen Sprechern Udo Samel, Dagmar Manzel, Laura Maire und Wolfram Koch. Bilder des Abends.

Die hr2-Hörbuchbesten durfte Geburstag feiern - 20 Jahre gibt es die Liste nun schon, solange sorgt sie monatlich für Orientierung im Hörbuchmarkt und zeigt Qualität von Hörbüchern auf. Gefeiert wurde das Jubiläum im Frankfurter Literaturhaus vor allem mit Literatur – live mit den großartigen Sprechern Udo Samel, Dagmar Manzel, Laura Maire und Wolfram Koch. Bilder des Abends.

© Petra Gass

hr-Moderatorin Anna Engel interviewte die Herausgeber der hr2-Hörbuchbestenliste. Das Börsenblatt verbreitet die Liste im Buchhandel, erklärte Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir (rechts), und Hans Sarkowicz (2. von rechts), Leiter von hr2-Kultur, meint angesichts der in den letzten 20 Jahren verbesserten Qualität von Hörbüchern: "Die Juroren haben einen beneidenswerten Job!"

hr-Moderatorin Anna Engel interviewte die Herausgeber der hr2-Hörbuchbestenliste. Das Börsenblatt verbreitet die Liste im Buchhandel, erklärte Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir (rechts), und Hans Sarkowicz (2. von rechts), Leiter von hr2-Kultur, meint angesichts der in den letzten 20 Jahren verbesserten Qualität von Hörbüchern: "Die Juroren haben einen beneidenswerten Job!"

© Claus Setzer

Die erste Produktion, die unter den besten Hörbüchern als "Hörbuch des Jahres" ausgezeichnet wurde, war "Zeugnis ablegen" von Viktor Klemperer. Sprecher Udo Samel liest erneut aus dem Buch.

Die erste Produktion, die unter den besten Hörbüchern als "Hörbuch des Jahres" ausgezeichnet wurde, war "Zeugnis ablegen" von Viktor Klemperer. Sprecher Udo Samel liest erneut aus dem Buch.

© Claus Setzer

Im Gespräch sagt Samel über das ernste literarische Werk: "Die Arbeit an der Lesung damals hat nicht zu tilgende Suren hinterlassen".

Im Gespräch sagt Samel über das ernste literarische Werk: "Die Arbeit an der Lesung damals hat nicht zu tilgende Suren hinterlassen".

© Claus Setzer

Martin Baltscheit, einer der am häufigsten durch Platzierung auf der Liste ausgezeichneten Sprecher, ist auch Autor, Regisseur, Illustrator ... und wurde dementsprechend gründlich gelobt.

Martin Baltscheit, einer der am häufigsten durch Platzierung auf der Liste ausgezeichneten Sprecher, ist auch Autor, Regisseur, Illustrator ... und wurde dementsprechend gründlich gelobt.

© Claus Setzer

Im Gespräch mit den Juroren Jochen Hieber (FAZ, Mitte) und Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt). Hieber ist gegen Textkürzungen, betont er, diese würden das Hörbuch zum "Mindermedium" machen. Hückstädt hat im Literaturhaus Veranstaltungen zum Hörbuch eingeführt, außerdem eine Hörstation zum Anhören aktueller Empfehlungen.

Im Gespräch mit den Juroren Jochen Hieber (FAZ, Mitte) und Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt). Hieber ist gegen Textkürzungen, betont er, diese würden das Hörbuch zum "Mindermedium" machen. Hückstädt hat im Literaturhaus Veranstaltungen zum Hörbuch eingeführt, außerdem eine Hörstation zum Anhören aktueller Empfehlungen.

© Claus Setzer

Großartige Lesung von Dagmar Manzel: Die Texte von Agota Kristof faszinieren Sprecherin und Publikum gleichermaßen durch ihre lakonische Sprache und den feinen Humor.

Großartige Lesung von Dagmar Manzel: Die Texte von Agota Kristof faszinieren Sprecherin und Publikum gleichermaßen durch ihre lakonische Sprache und den feinen Humor.

© Claus Setzer

Die Juroren Helmut Böttiger (freier Autor und Kritiker) und Roswitha Budeus-Budde (Süddeutsche Zeitung) haben einen ausgesprochen literarischen Zugang zum Hörbuch. Budeus-Budde leist immer zuerst - im Gegensatz zu anderen Juroren, die sich (zunächst) allein mit dem zu hörenden Stück beschäftigen.

Die Juroren Helmut Böttiger (freier Autor und Kritiker) und Roswitha Budeus-Budde (Süddeutsche Zeitung) haben einen ausgesprochen literarischen Zugang zum Hörbuch. Budeus-Budde leist immer zuerst - im Gegensatz zu anderen Juroren, die sich (zunächst) allein mit dem zu hörenden Stück beschäftigen.

© Claus Setzer

Regisseur Leonhard Koeppelmann betont die wichtige Rolle der ARD-Rundfunkanstalten für die Hörbuchproduktionen - anders sei es kaum machbar, eine Produktion wie "Manhattan Transfer" mit mehr als 70 Sprechern zu stemmen. 
Und Johannes Stricker (Hörbuch Hamburg) ergänzt, dass mit einem großen Rundfunkpartner Lizenzverhandlungen über die Textgrundlage manchmal durchaus erleichtert würden.

Regisseur Leonhard Koeppelmann betont die wichtige Rolle der ARD-Rundfunkanstalten für die Hörbuchproduktionen - anders sei es kaum machbar, eine Produktion wie "Manhattan Transfer" mit mehr als 70 Sprechern zu stemmen. Und Johannes Stricker (Hörbuch Hamburg) ergänzt, dass mit einem großen Rundfunkpartner Lizenzverhandlungen über die Textgrundlage manchmal durchaus erleichtert würden.

© Claus Setzer

Renate Schönbeck vom Hörverlag sagt über das Programm des Verlags: "Wir leben von den Unterhaltungsbestsellern, aber wir leben auch für die Produktionen, die dem Medium Hörbuch gut tun und die es nicht so leicht haben."

Renate Schönbeck vom Hörverlag sagt über das Programm des Verlags: "Wir leben von den Unterhaltungsbestsellern, aber wir leben auch für die Produktionen, die dem Medium Hörbuch gut tun und die es nicht so leicht haben."

© Claus Setzer

Eine grandiose Lesung von Laura Maire - obwohl Maire sagt: "Ich habe keine Methode, mich dem Text anzunähern, ich lese einfach den Text ..."

Eine grandiose Lesung von Laura Maire - obwohl Maire sagt: "Ich habe keine Methode, mich dem Text anzunähern, ich lese einfach den Text ..."

© Claus Setzer

Wolfram Koch las aus Yasmina Rezas schonungslosem Stück über ein Paar, beobachtet beim Einkaufen - urkomisch und entlarvend.

Wolfram Koch las aus Yasmina Rezas schonungslosem Stück über ein Paar, beobachtet beim Einkaufen - urkomisch und entlarvend.

© Petra Gass

Zwei Kulturmenschen des Hessischen Rundfunks, Hans Sarkowicz und Dorothee Meyer-Kahrweg, die Organisatoren hinter der Hörbuchbestenliste, haben am Ende des Abends eine goldene CD bekommen. Das Geschenk hat sich die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste ausgedacht – als Anerkennung des 20jährigen Engagements für die Qualität von Hörbüchern.

Zwei Kulturmenschen des Hessischen Rundfunks, Hans Sarkowicz und Dorothee Meyer-Kahrweg, die Organisatoren hinter der Hörbuchbestenliste, haben am Ende des Abends eine goldene CD bekommen. Das Geschenk hat sich die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste ausgedacht – als Anerkennung des 20jährigen Engagements für die Qualität von Hörbüchern.

© Petra Gass

Bildergalerien

nach oben