CONTENTSHIFT

Trainingseinheit für die Soft Skills

17. August 2021
von Isabella Caldart

Junge Geschäftsideen für die Branche zum Fliegen bringen: Das ist das erklärte Ziel des Förderprogramms CONTENTshift. Fünf Start-ups stehen 2021 im Finale – und sind bereit zum Abheben. Wir stellen die Finalisten in lockerer Reihenfolge vor. Teil 3: DayOff

Seminare zu Themen wie Soft Skills oder Team Building gibt es viele, aber: Kaum sind sie vorbei, geraten die oft sehr spannenden Übungen schnell wieder in Vergessenheit. Hier setzt DayOff an: Über die App (oder den Browser, je nach Belieben) können kleine Challenges in den Alltag integriert und somit täglich realisiert werden. »Da wird etwa Zeitmanagement mit der Pomodoro-Technik trainiert, die vorsieht, 25 Minuten zu arbeiten, fünf Minuten Pause zu machen und dann wieder zu arbeiten«, erläutert Mitgründer Lino Jenner: »Eine andere Aufgabe lautet, Kolleg*innen zu sagen, was sie in der vergangenen Woche besonders gut gemacht haben. Gerade in Zeiten von Homeoffice fehlt diese Art der Gespräche am Wasserspender.« Andere fördern kritisches Denken, etwa mit der Frage: »Was würde deine Mutter zu dem sagen, was du heute gearbeitet hast?« 

Lino Jenner (l.) und Corin Freyer (r.)

Ziel ist natürlich, dass sich das  Erlernte nachhaltig etabliert und man die Challenges automatisch durchführt. Dafür sorgt ein Gamification-Ansatz: Über gesammelte Punkte kann man mit seinen Teams Levels erreichen und danach gemeinsam Pizza essen, ein Krimi-Dinner besuchen, oder, wenn alles super läuft, sogar freie Urlaubstage erspielen. Bisher arbeitet DayOff mit fünf Kunden zusammen, darunter K&K Business und dem Zentrum für Schlüsselqualifikation der Uni Kiel; bis Ende des Jahres sollen es 20 sein, außerdem ist man auf Investorensuche. Und DayOff möchte mit Autor*innen, die über Themen wie Zeitmanagement schreiben, zusammenarbeiten, um Aufgaben in den Büchern mit den Challenges der App zu kombinieren.

Gerade in Zeiten von Homeoffice fehlen die kleinen Gespräche am Wasserspender – etwa 
darüber, was Kolleg*innen besonders gut gemacht haben. Hier setzen wir mit unseren Challenges an.

Lino Jenner, DayOff

DAYOFF

  • Geschäftsidee: Soft Skills mit täglichen Challenges auf unterhaltsame Weise trainieren
  • Zielgruppe: Unternehmen, vor allem aus Dienstleistung und IT
  • Gegründet: 2020
  • Gründungsteam: Lino Jenner, Corin Freyer, Silas Oettinghaus
  • Website: https://dayoff.de 

CONTENTSHIFT

Der CONTENTshift-Accelerator 
ist ein internationales Förderprogramm für Start-ups der Content-Branche. 
Die Börsenvereinsgruppe will damit Gründer*innen und etablierte Branchenfirmen zusammenbringen und Innovationen fest in der Buchwelt verankern.

Die teilnehmenden Gründer*innen
durchlaufen digitale Coachings und einen Co-Creation-Workshop. Dabei diskutieren sie mit der Jury ihre Geschäftsmodelle und loten aktuelle Herausforderungen sowie Kooperationsmöglichkeiten aus. Jedes Start-up erhält zudem eine Mentorin, einen Mentor – für die persönliche Begleitung während der Laufzeit des Programms.

Auf der Frankfurter Buchmesse 
treten die fünf Finalist*innen zum entscheidenden Pitch an. Dann kürt die Jury das Content-Start-up des Jahres, das eine Förderprämie von 10 000 Euro erhält.

Gefördert wird der Wettbewerb 
von Unternehmen aus der Buch- und Medienbranche, die Mitglieder in die CONTENTshift-Jury entsenden. 
Der aktuellen Jury gehören an:
Olaf Carstens (Cornelsen Verlag) 
Detlef Büttner (Lehmanns Media) 
Leif Göritz (Buchhandlung Thalia)
Stephan Dietrich (Junfermann Verlag)
Sabine Haag (Verlag Wiley-VCH) 
Ronald Schild (MVB) 
Karin Schmidt-Friderichs 
(Börsenvereinsvorsteherin)
Deepa Gautam-Nigge (SAP Next-Gen Innovation Network) als branchenexterne Partnerin des Programms

Weitere Informationen unter 
www.contentshift.de.

Anzeige
Wir schaffen Win-Win Ergebnisse und packen da an, wo es Sie weiter bringt!

-> Übernahme operativer und strategischer Aufgaben
-> Business Consulting, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung,  Weiterbildung
-> Projektmanagement, Programmentwicklung, Lektorat