Neue Zahlen zum Kochbuchmarkt

Der Preis ist der Treiber

26. August 2021
von Börsenblatt

Der Kochbuchmarkt hat in der Pandemie kräftig zugelegt. Dafür gibt es viele Gründe. Frische Zahlen von Media Control.

Genussspezialist in München: Prego Cookbookstore in der Schrannenhalle. 

Der Kochbuchmarkt steht in der Pandemie glänzend da. Die Gastronomie war monatelang geschlossen, die Familie daheim am Küchentisch – da haben viele Menschen deutlich häufiger zum Kochlöffel gegriffen. Die Suche nach Ruckzuck-Rezepten, die allen schmecken, hat Promikoch Steffen Henssler seinen Bestseller »Hensslers Schnelle Nummer« beschert, der auf YouTube-Videos basiert. Es gab aber auch viele Menschen, die sich aus Spaß an der Sache mit Kulinarik beschäftigt haben – etwa mit dem Brotbacken.

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion